• Kalender Oberberg Veranstaltungen und Termine

    Automatisiert werden die Termine von den offiziellen Webseiten von Städten und Gemeinden importiert und in Themen gegliedert. Termine selber eintragen
Home oberberg.tv Veranstaltungen
Suchergebnis: 0 - 30 vor von 141 | für Suche ' tech'

Große Gemäldeausstellung im Rathaus Engelskirchen Engelskirchen

21.09.2018

Musik

läuft bis zum Fr, 21.09.2018

Am Montag, den 3.9.2018, um 16:30 Uhr findet im Rathaus Engelskirchen die Vernissage zur großen Gemäldeausstellung von VHS-Kursteilnehmern aus dem Herbst/Winter Semester 2017 und Frühjahr/Sommer Semester 2018 unter der Leitung der Dozentin Anne Waldvogel statt. Ausstellen werden ca. 20 Kursteilnehmer mit insgesamt ca. 60 Gemälden, die in den o.g. Malkursen zustande kamen. Die Kurse finden im Aggertal-Gymnasium Engelskirchen statt. Dort gibt es nach dem Umbau ideale Voraussetzung fürs Malen durch einen großzügigen Werkraum. Interessant ist zu sehen, wie die Kursteilnehmer im Laufe der Zeit beginnen ihren eigenen Stil zu entwickeln, egal ob gegenständlich oder abstrakt. Viele der ausstellenden Künstler nehmen schon seit Jahren an den Malkursen von Anne Waldvogel teil. Zunächst fängt man mit einfachen Motiven an und kleinformatigen Leinwänden. Wenn mehr Sicherheit in der Handhabung und maltechnischen Kenntnissen erlangt ist, werden nicht nur die Motive anders, sondern auch die Leinwandgrößen, denn große Leinwände bedeutet nicht unbedingt fachgerechte Umsetzung. In den Kursen werden neben Materialkunde und Umgang mit den Malmitteln Acryl, Öl, Aquarell oder Mischtechniken mit div. Strukturen, auch theoretische Kenntnisse, wie z.B. Licht/Schatten, Perspektive, Farbgebung, der goldene Schnitt usw. vermittelt. Im Laufe des Unterrichts erzählt die Dozentin auch über berühmte Maler und ihre Werke, macht Hinweise auf Ausstellungen oder diesbezügliche Fernsehprogramme. In den Programmheften der VHS ist eine ausführliche Beschreibung der Kurse ausgedruckt. Was aber jedem Einzelnen den Freiraum lässt, das zu malen, was er möchte.  Die eigene Kreativität zu entdecken ist das Wichtigste. Man sollte einem Kunstschaffenden freien Raum lassen. Die meisten Kursteilnehmer kommen schon seit Jahren in die Malkurse von Anne Waldvogel und die Entwicklung ist sichtbar. Man fängt – wie mit allem anderen auch – immer erst klein an und kann sich dann steigern, wenn die maltechnische Sicherheit erreicht ist. In den Kursen ist eine entspannte Atmosphäre; jeder Malabend beginnt mit einer sog. Bildbesprechung, jeder kann hier noch Anregungen für den jeweiligen Künstler vorschlagen oder auch sagen, ob z.B. die Licht-Schatten-Wirkung, die unerlässlich für ein gelungenes Werk ist, richtig eingesetzt wurde. Die Kursleiterin gibt Ratschläge, bringt als Markenbeauftragte eines großen Farbherstellers z.B. kostenfrei Farben und Lacksprays mit, die jeder einsetzen kann, wie er möchte. Außerdem braucht ein Einsteiger sich nicht direkt mit hohen Kosten für das Material belasten. Auf Wunsch der Teilnehmer malt Anne Waldvogel mit allen die es möchten, step-by-step gemeinsam ein Gemälde. Es ist interessant zu sehen, dass trotz einer Vorgabe jeder sein eigenes Werk schafft – keines ist wie das andere. Besonders beliebt sind Collagen. Denn dabei geht es um ein handwerkliches Geschick und vorherige genaue Planung, was klebt man ein, welche Strukturen setzt man ein. Und ganz besonders wichtig bei Collagen und vor allem Abstraktionen ist der sog. Mittelpunkt, auch eye-catcher genannt.


Konzerte und Ausstellungen
Allgemeines

Veranstaltungsort
Foyer des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Anne Waldvogel, Volkshochschule Oberbergischer Kreis
Mühlenbergweg 3
51645 Gummersbach

Mehr Informationen >>>

Kleiner Aufwand, große Wirkung – Mit Marketing den Kunden erreichen Gummersbach

25.09.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach, Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
25.09. um: 17:00Uhr

Seminar zum Thema Existenzgründung.Referent: Andreas Gerdau, Handwerkskammer zu Köln;Kosten: 10€ pro Person;Anmeldung und Information: Melanie Schuster, Gründungslotsin im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH, Tel. 02261 – 814509, info@oberberg-gründet.de


Mehr Informationen >>>

Xenon Quartett Wiehl

28.09.2018

Musik

28.09.2018 20:00 Uhr

Das Xenon Saxophonquartett zählt als international preisgekröntes Ensemble zu den jungen Hoffnungsträgern der Kammermusikszene. Ihr Können stellen Lukas Stappenbeck (Sopran), Ane Rupnik (Alt), Adrian Durm (Tenor) und Benjamin Reichel (Bariton) sowohl in renommierten Konzertstätten als auch bei zahlreichen Radio-Auftritten im WDR, MDR und Deutschlandfunk unter Beweis. Im März 2017 gewannen sie das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs, verbunden mit der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, und den Sonderpreis der Marie-Luise Imbusch-Stiftung Lübeck. Das Kammermusikstudium an der HfMT Köln bietet ihnen die Möglichkeit, sich stetig bei renommierten Musikern fortzubilden - u.a. bei Cuarteto Casals und Klarinettist Hans-Dietrich Klaus. Aktueller Mentor des Ensembles ist der erste Geiger des Minguet Quartetts Ulrich Isfort. Das Ensemble leitet seinen Namen von dem äußerst seltenen einatomigen Edelgas Xenon ab. So besonders wie dieses wertvolle Element in Technik und Wissenschaft ist, so wollen die vier Saxophonisten ihre musikalische Leidenschaft dynamisch, innovativ und modern ihrem Publikum vorstellen. bestuhlt, Eintritt: 16 € (Empore 12 €)
Veranstaltungsort: Burghaus Bielstein
Veranstalter: Kulturkreis Wiehl e.V.
Kontakt: 02262-99285



Mehr Informationen >>>

Workshop Ölmalerei Schalenbach

28.09.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Beim Malen mit Ölfarbe kann sehr genau gearbeitet werden. Sie erlernen die technischen Grundlagen und Gestaltungskriterien für den Bildaufbau.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 28.09.2018 bis Samstag, 29.09.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

„Neben der Spur – ist noch viel Platz“ Engelskirchen

29.09.2018

Musik

Sa, 29.09.2018, 20:00 Uhr

Musikalisches Kabarett von und mit Brigitte Fulgraff und Eckhard Richelshagen am Klavier Alle Welt wälzt die große Frage: Ist das Glas halb voll oder halb leer? Geht’s mir gut oder geht’s mir mies? Wir behaupten: vollkommen uninteressant! Viel wichtiger: Was ist drin im Glas? Stilles- oder Sprudelwasser, Limonade oder Champagner, Alt oder Kölsch – das macht den Unterschied! Ein halbes Glas vom einen kann ein volles Glas vom anderen vergessen machen. Schenkt das Leben dir Zitronen, eröffne einen Bio-Bauernhof. Schenkt das Leben dir Limonade, treibe eine Flasche Gin auf und lass es krachen. Hören wir auf, in eingefahrenen Bahnen zu denken. Vielleicht denken wir überhaupt zu viel… Neben der Spur ist noch viel Platz, schauen Sie mal nach. Mit dieser Einstellung blickt Brigitte Fulgraff aufs Leben und öffnet in ihrem neuen Programm unsere Augen und Ohren für die Skurrilitäten des Alltags: Etwa für das Schicksal der Spätestgebärenden, die ihren Nachwuchs auf dem Rollator vor sich herschieben und ihre Hörgeräte gleich als Babyphones mitbenutzen. Das Kind zetert und verlangt Aufmerksamkeit? Erst mal in Ruhe die Gleitsichtbrille suchen. Dieser Abend tröstet uns. Familie an sich – eine fatale Zwangsgemeinschaft! Nehmen Sie’s mit Humor. Begleitet wird Brigitte Fulgraff von dem Pianisten Eckard Richelshagen. Die beiden bestechen durch musikalische Vielseitigkeit, die sich nicht auf Standards ausruht. Das Duo präsentiert nicht nur verblüffend zeitgemäße Klassiker-Adaptionen, sondern auch griffige Eigenkompositionen – gewürzt durch flotte Rede-Duelle. Kein Abend der Konventionen. Sondern eine persönlich inszenierte Revue, die mit Humor, Charisma und Schmiss begeistert. Die Fulgraff ist kein Kind von Traurigkeit und singt sich die Welt auf freche und erfrischende Weise schön. Eine Haltung, die ansteckt. Neben der Spur umfährt sie den Stau, in dem unsere Gedanken stehen. „Musik-Kabarett vom Feinsten. Mehr Glück geht nicht.“ (WAZ) www.brigittefulgraff.de
Karten kosten € 15,—, ermäßigt € 12,—. Reservierungen unter info@antiquariat-peteribbetson.de oder  telefonisch (02263) 7158018 (Anke Ahle)
Allgemeines

Veranstaltungsort
Altes Baumwolllager
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Kunst- und Kulturinitiative Engelskirchen EngelsArt

Mehr Informationen >>>

Workshop Schweißen mit Schrott Schalenbach

05.10.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Für viele üben metallische "Abfälle" eine große Anziehungskraft aus. Scheinbar unbrauchbare Produkte bekommen eine neue Bedeutung und Wertigkeit. Im Workshop werden neben gestalterischen Gesichtspunkten vor allem die technischen Grundlagen des Elektro- und Schutzgasschweißens vermittelt.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 05.10.2018 bis Samstag, 06.10.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Workshop Sachzeichnen Schalenbach

02.11.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
DIE Grundlage für künstlerisches Arbeiten - und spannender, als es klingt! Sie schärfen Ihren Blick und erlernen das genaue Hinsehen sowie die technische Umsetzung, um Gegenstände, Landschaften etc. richtig proportioniert zu Papier zu bringen.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 02.11.2018 bis Samstag, 03.11.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Bauch oder Zahl - was die BWA mir sagt Gummersbach

06.11.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach, Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
06.11. um: 17:00Uhr

Die betriebswirtschaftliche Auswertung – was steht drin, was bedeutet das und wie kann ich sie nutzen? Seminar zum Thema Existenzgründung. Referentin: Angelika Nolting, IHK Köln, Geschäftsstelle Oberberg; Kosten: 10€/Person; Anmeldung und Information: Melanie Schuster, Gründungslotsin im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH, Tel. 02261 – 814509, info@oberberg-gründet.dern


Mehr Informationen >>>

Workshop Aquarellmalerei Schalenbach

09.11.2018

Musik

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Farbstimmungen im Wechsel der Jahreszeiten werden in feinen Abstufungen zu Papier gebracht. Auch der Übergang zu Landschaften ist möglich. Bei dieser Technik kann sehr fließend, aber auch trocken und vielschichtig gearbeitet werden.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 09.11.2018 bis Samstag, 10.11.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Tipps für ExistenzgründerInnen – Erster Kontakt mit dem Finanzamt Gummersbach

13.11.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach, Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
13.11. um: 17:00Uhr

Seminar zum Thema Existenzgründung. Referentin: Britta Leitinger, Finanzamt Gummersbach ; Kosten: 10€/Person; Anmeldung und Information: Melanie Schuster, Gründungslotsin im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH, Tel. 02261 – 814509, info@oberberg-gründet.de


Mehr Informationen >>>

Wie präsentiere ich mein Produkt in 60 Sekunden? Gummersbach

20.11.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach, Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
20.11. um: 17:00Uhr

Seminar zum Thema Existenzgründung. Referenten: Andreas Fassbender, livinglemon e.K. und Thomas Wojahn, Wirtschaftsförderung Oberbergischer Kreis; Kosten: 10€/Person; Anmeldung und Information: Melanie Schuster, Gründungslotsin im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH, Tel. 02261 – 814509, info@oberberg-gründet.de


Mehr Informationen >>>

Ausbildung Technischer Zeichner

NORWE GmbH bietet jährlich mehreren Jugendlichen die Möglichkeit, Praktika in den verschiedenen Ausbildungsbereichen zu absolvieren. In dieser Folge von Genium stellen wir Ihnen die Ausbildung zum technischen Zeichner vor.

Mehr Informationen >>>

16. Historisches Oldtimer-Traktorentreffen in Hengstenberg Wiehl

15.09.2018

Dorf-, Stadtfest

15.09.2018 11:00 - 22:00 Uhr

Herzlichst lädt die Dorfgemeinschaft Hengstenberg alle Treckerbegeisterten zum 16. Historischen Oldtimer-Traktorentreffen ein! Auch dieses Jahr freuen sich die Veranstalter aus der Dorfgemeinschaft sehr auf ihre Gäste und würden gerne wieder weit über 1.000 Besucher und 200 Fahrzeuge auf ihrem Festplatz begrüßen. Wie immer wird das Fest „nur“ aus den eigenen Reihen, also von den Hengstenberger Einwohnern organisiert und ausgeführt. Zum 16. Treffen gibt es wieder Geschicklichkeitsspiele für Mensch und Maschine, technische Highlights und ein kleines, aber sicher abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls wie immer bestens gesorgt, denn auch die Gulaschkanone wird wieder dabei sein, so dass es neben den seit Jahren bekannten „Spezialitäten“ auch wieder eine leckere Erbsensuppe geben wird. Hengstenberg freut sich auf seine Besucher und Gäste, und wie immer wieder der Hinweis an dieser Stelle, dass das Fest ausschließlich am Samstag stattfindet.
Veranstaltungsort: Dorfgemeinschaftshaus Wiehl-Hengstenberg
Veranstalter: Dorfgemeinschaft Hengstenberg e.V.
Kontakt: info[ät]treckerfreunde-hengstenberg.de



Mehr Informationen >>>

Wie erstelle ich einen Businessplan? Gummersbach

11.09.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach, Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach
11.09. um: 17:00Uhr

Seminar zum Thema Existenzgründung. Referent: Thomas Wojahn, Wirtschaftsförderung Oberbergischer Kreis Kosten: 10€ pro Person Anmeldung und Information: Melanie Schuster, Gründungslotsin im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH, Tel. 02261 – 814509, info@oberberg-gründet.de


Mehr Informationen >>>

Workshop Acrylmalerei Schalenbach

07.09.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Die Transparenz der Farben, die Leuchtkraft der Pigmente und ihre Mischbarkeit zu unendlichen Farbvarianten - all dies trägt zur Beliebtheit dieser Maltechnik bei. Sie erlernen erste Gestaltungsgrundlagen, um dann zu einer eigenständigen Arbeitsweise zu finden.
Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 07.09.2018 bis Samstag, 08.09.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Große Gemäldeausstellung im Rathaus Engelskirchen Engelskirchen

03.09.2018

Musik

Mo, 03.09.2018 - Fr, 21.09.2018

Am Montag, den 3.9.2018, um 16:30 Uhr findet im Rathaus Engelskirchen die Vernissage zur großen Gemäldeausstellung von VHS-Kursteilnehmern aus dem Herbst/Winter Semester 2017 und Frühjahr/Sommer Semester 2018 unter der Leitung der Dozentin Anne Waldvogel statt. Ausstellen werden ca. 20 Kursteilnehmer mit insgesamt ca. 60 Gemälden, die in den o.g. Malkursen zustande kamen. Die Kurse finden im Aggertal-Gymnasium Engelskirchen statt. Dort gibt es nach dem Umbau ideale Voraussetzung fürs Malen durch einen großzügigen Werkraum. Interessant ist zu sehen, wie die Kursteilnehmer im Laufe der Zeit beginnen ihren eigenen Stil zu entwickeln, egal ob gegenständlich oder abstrakt. Viele der ausstellenden Künstler nehmen schon seit Jahren an den Malkursen von Anne Waldvogel teil. Zunächst fängt man mit einfachen Motiven an und kleinformatigen Leinwänden. Wenn mehr Sicherheit in der Handhabung und maltechnischen Kenntnissen erlangt ist, werden nicht nur die Motive anders, sondern auch die Leinwandgrößen, denn große Leinwände bedeutet nicht unbedingt fachgerechte Umsetzung. In den Kursen werden neben Materialkunde und Umgang mit den Malmitteln Acryl, Öl, Aquarell oder Mischtechniken mit div. Strukturen, auch theoretische Kenntnisse, wie z.B. Licht/Schatten, Perspektive, Farbgebung, der goldene Schnitt usw. vermittelt. Im Laufe des Unterrichts erzählt die Dozentin auch über berühmte Maler und ihre Werke, macht Hinweise auf Ausstellungen oder diesbezügliche Fernsehprogramme. In den Programmheften der VHS ist eine ausführliche Beschreibung der Kurse ausgedruckt. Was aber jedem Einzelnen den Freiraum lässt, das zu malen, was er möchte.  Die eigene Kreativität zu entdecken ist das Wichtigste. Man sollte einem Kunstschaffenden freien Raum lassen. Die meisten Kursteilnehmer kommen schon seit Jahren in die Malkurse von Anne Waldvogel und die Entwicklung ist sichtbar. Man fängt – wie mit allem anderen auch – immer erst klein an und kann sich dann steigern, wenn die maltechnische Sicherheit erreicht ist. In den Kursen ist eine entspannte Atmosphäre; jeder Malabend beginnt mit einer sog. Bildbesprechung, jeder kann hier noch Anregungen für den jeweiligen Künstler vorschlagen oder auch sagen, ob z.B. die Licht-Schatten-Wirkung, die unerlässlich für ein gelungenes Werk ist, richtig eingesetzt wurde. Die Kursleiterin gibt Ratschläge, bringt als Markenbeauftragte eines großen Farbherstellers z.B. kostenfrei Farben und Lacksprays mit, die jeder einsetzen kann, wie er möchte. Außerdem braucht ein Einsteiger sich nicht direkt mit hohen Kosten für das Material belasten. Auf Wunsch der Teilnehmer malt Anne Waldvogel mit allen die es möchten, step-by-step gemeinsam ein Gemälde. Es ist interessant zu sehen, dass trotz einer Vorgabe jeder sein eigenes Werk schafft – keines ist wie das andere. Besonders beliebt sind Collagen. Denn dabei geht es um ein handwerkliches Geschick und vorherige genaue Planung, was klebt man ein, welche Strukturen setzt man ein. Und ganz besonders wichtig bei Collagen und vor allem Abstraktionen ist der sog. Mittelpunkt, auch eye-catcher genannt.


Konzerte und Ausstellungen
Allgemeines

Veranstaltungsort
Foyer des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Anne Waldvogel, Volkshochschule Oberbergischer Kreis
Mühlenbergweg 3
51645 Gummersbach

Mehr Informationen >>>

Workshop Schweißen mit Schrott Schalenbach

31.08.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Für viele üben metallische "Abfälle" eine große Anziehungskraft aus. Scheinbar unbrauchbare Produkte bekommen eine neue Bedeutung und Wertigkeit. Im Workshop werden neben gestalterischen Gesichtspunkten vor allem die technischen Grundlagen des Elektro- und Schutzgasschweißens vermittelt.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 31.08.2018 bis Samstag, 01.09.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Nacht der Schmiedefeuer Engelskirchen

03.08.2018

Natur

Fr, 03.08.2018, 19:00 - 22:30 Uhr

Rotglühendes Eisen im Feuer und sprühende Funken in der Dunkelheit, dazu das rhythmische Klingen des Schmiedehammers in der Dämmerung – Bei der Nacht der Schmiedefeuer führen Schmiede im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer in Leverkusen-Schlebusch, im Oelchenshammer in Engelskirchen-Bickenbach (LVR-Industrie-museum) und im Stellershammer der Firma Leppe Edelstahl in Lindlar verschiedene Techniken vor. Am Oelchenhshammer lädt das Bergische Naturmobil große und kleine Leute ein, Wald, Wasser und Wiese um den Oelchenshammer herum zu entdecken. In Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Oberberg wird es auch in diesem Jahr (ab ca. 20:45 Uhr) einen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse am Oelchenshammer geben. Mit speziellen Detektoren und Lampen machen sich die Besucher auf die „Jagd“ nach den scheuen Tieren. Den feurigen Abschluss nach Sonnenuntergang bildet eine spektakuläre Feuershow mit temporeicher Fackeljonglage am Oelchenshammer.
Wer an einer Bustour teilnehmen möchte, meldet sich bitte an unter Tel. 0202 563 43 75 oder ankerpunkt@stadt.wuppertal.de. Beginn im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer in Leverkusen-Schlebusch 4 €/ erm. 3,50 €
Allgemeines

Veranstaltungsort
Oelchenshammer, Oelchensweg, Bickenbach
Veranstalter
LVR-Industriemuseum Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Klassik Open Air Wiehl

21.07.2018

Musik

21.07.2018 19:00 Uhr

Alle Menschen werden Brüder Nach dem großen Erfolg 2016 ist das Folkwangorchester Essen unter der Leitung von Johannes Klumpp zusammen mit der Crossover-Formation UWAGA! erneut zu Gast auf Schloss Homburg. Mit Originalen und Fälschungen von und über Ludwig von Beethoven, der Siebten Symphonie im Mondschein für Elise, und noch viel mehr... Das Folkwang Kammerorchester Essen blickt in der Jubiläumssaison auf eine 60 Jahre alte Erfolgsgeschichte zurück. Das Publikum schätzt es für Konzerte auf höchstem Niveau – andere Orchester für seine hervorragend ausgebildeten Musikerinnen und Musiker. Entstanden aus der bis heute verfolgten Idee, Abschlussstudent/innen auf professionellem Niveau in das Berufsleben zu begleiten, wurden bislang ca. 600 Musikerinnen und Musiker in Opern- und Konzertorchester im In- und Ausland übernommen. Das Folkwang Kammerorchester Essen besteht aus 16 Absolvent/innen und Studierenden nordrhein-westfälischer Musikhochschulen, die dem Ensemble bis zum Alter von 35 Jahren angehören können. Für die außerordentliche Qualität des Ensembles sprechen zahlreiche Gastspiele des Folkwang Kammerorchesters Essen im In- und Ausland sowie diverse CD-Produktionen. Seinen viel beachteten Platz unter den deutschen Kammerorchestern erspielte sich das Ensemble beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Mozartfest Schwetzingen oder beim Rheingau Musik Festival. Konzertreisen führten die jungen Musiker/innen in die Schweiz, nach Österreich, Litauen, Holland und Algerien. Das Ensemble unter der Leitung von Johannes Klumpp wendet sich mit seinem Programm an ein Publikum, das die Aufführung neuer und alter Werke der Kammermusik durch ein junges und ambitioniertes Ensemble schätzt. Seit dem ersten Auftritt im Jahr 1958 spielt das Folkwang Kammerorchester Essen als einziges Orchester regelmäßig in den historischen Räumen der Villa Hügel. Im Juli sind die Musiker nach 2016 bereits zum zweiten Mal zu Gast auf Schloss Homburg. Das Folkwang Kammerorchester Essen und die Crossover-Formation Uwaga! haben nach der erfolgreichen Zusammenarbeit der letzten Jahre nun ein neues Kapitel dieser wunderbaren Begegnung aufgeschlagen. Uwaga! stehen für pure Spielfreude: ein virtuoser Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Musik, ein Jazzgeiger mit Punkrock-Erfahrung, ein meisterhaft improvisierender Akkordeonist und ein Bassist, der sich im Symphonieorchester ebenso zu Hause fühlt wie in Funkbands. Abenteuerlustig, bunt und international sind auch die Musiker des Folkwang Kammerorchesters Essen – sie kommen aus ganz Europa, Asien, Amerika, auf der Suche nach musikalischer Hochspannung und neuen Horizonten. Für diese Kollaboration werden die klassisch ausgebildeten Streicher in ganz neuen Spieltechniken geschult und erschließen unbekannte Klangsphären. Der Versuch: Gemeinsam eine neue Sprache erschaffen. Mit Neugier die eigene Identität erweitern und bereichern. Und auch die Musik Beethovens erweitern, bereichern, unterlaufen und verfremden, in der Begegnung mit Jazz und Rock, dem Balkan und dem Orient. „Alle Menschen werden Brüder“ befragt unseren Umgang mit „Heiligtümern“ der Kunstgeschichte, wie Beethoven und seiner 9. Sinfonie: Erstarren wir in Verehrung vor dem überragenden Genius oder können Neugier und Experimentierfreude einen Weg in die Zukunft weisen? Unsere Identität fußt auf großen Köpfen wie Haydn, Mozart und Beethoven. Die „richtige“ Klassik. Und dennoch: Ist zweihundert Jahre später ein spielerischer, augenzwinkernder Umgang mit dem heiligsten der Heiligen, dem „Titan“ Ludwig van Beethoven erlaubt? Das Quartett Uwaga! wagt diesen Schritt. Und wir gehen mit. Denn wir wissen: es tut unserer „klassischen“ Identität keinen Abbruch, stilistische Grenzen zu sprengen - solange wir die Substanz in Liebe behandeln… Informelles: Das Klassik Open Air ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Oberbergischen Kreises, des Fördervereins Schloss Homburg, des Förderkreises Kultur der Gemeinde Nümbrecht sowie des Kulturkreises Wiehl – als federführendem Veranstalter. Das gastronomische Angebot steht unseren Besuchern von 17:30 Uhr bis 18:45 Uhr, in der Pause sowie nach der Veranstaltung zur Verfügung. Während des Konzerts findet kein Verkauf von Speisen und Getränken statt. Ab 18:45 Uhr können Sie Ihre Plätze im Zwinger des Schlosses einnehmen, die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr. Dauer der Veranstaltung: ca. 2 Stunden, einschl. einer 30-minütigen Pause. Wir bitten um Verständnis, dass während der Veranstaltung Regenschirme nicht erlaubt sind, um allen Besuchern freie Sicht auf die Bühne zu gewähren. Regencapes werden im Bedarfsfall kostenlos an der Abendkasse ausgegeben.
Veranstaltungsort: Schloss Homburg
Veranstalter: Kulturkreis Wiehl e.V.
Kontakt: 02262/ 99285, wiehl-ticket[ät]wiehl.de



Mehr Informationen >>>

Profi Fußballcamp Wiehl (13-17 Jahre) Wiehl

15.07.2018

Sport

15.07.2018 - 21.07.2018

Wenn du bereit bist, deine fußballerischen Fertigkeiten mit qualifizierten Trainern zu verbessern und du in den Ferien am liebsten nur "kicken" möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir trainieren 2-3 mal am Tag mit dir und verbessern deine Technik und deine Laufkoordination. Unser geschultes Team steht dir für alle Fragen rund um die Uhr zur Verfügung und bestimmt gibt es auch Möglichkeiten, den ein oder anderen Trick auszutauschen. In der Freizeit kannst du dich entscheiden, ob du lieber den Tischtennisschläger zur Hand nimmst und dir mit anderen sportlichen Aktivitäten die Zeit vertreibst oder, ob du lieber mit deinen Freunden entspannen willst. Die abendlichen Pressekonferenzen in unseren Camps warten auf dich! Wir freuen uns auf ein schönes Camp mit dir! Besuch uns doch für weitere Informationen einfach auf unserer Homepage: http://www.ferienfussball.de/
Veranstaltungsort: JH Wiehl
Veranstalter: RheinFit Sportakademie GmbH
Kontakt: +49 (0)221-801 82 82, team[ät]ferienfussball.de
Weitere Termine: 22.07.2018 - 28.07.201829.07.2018 - 04.08.201812.08.2018 - 18.08.201814.10.2018 - 20.10.2018
22.07.2018 - 28.07.201829.07.2018 - 04.08.201812.08.2018 - 18.08.201814.10.2018 - 20.10.2018

Mehr Informationen >>>

Workshop Schweißen mit Schrott Schalenbach

06.07.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Für viele üben metallische "Abfälle" eine große Anziehungskraft aus. Scheinbar unbrauchbare Produkte bekommen eine neue Bedeutung und Wertigkeit. Im Workshop werden neben gestalterischen Gesichtspunkten vor allem die technischen Grundlagen des Elektro- und Schutzgasschweißens vermittelt.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 06.07.2018 bis Samstag, 07.07.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Workshop Acrylmalerei Schalenbach

29.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Die Transparenz der Farben, die Leuchtkraft der Pigmente und ihre Mischbarkeit zu unendlichen Farbvarianten - all dies trägt zur Beliebtheit dieser Maltechnik bei. Sie erlernen erste Gestaltungsgrundlagen, um dann zu einer eigenständigen Arbeitsweise zu finden.
Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 29.06.2018 bis Samstag, 30.06.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Workshop Schweißen mit Schrott Schalenbach

22.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Für viele üben metallische "Abfälle" eine große Anziehungskraft aus. Scheinbar unbrauchbare Produkte bekommen eine neue Bedeutung und Wertigkeit. Im Workshop werden neben gestalterischen Gesichtspunkten vor allem die technischen Grundlagen des Elektro- und Schutzgasschweißens vermittelt.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 22.06.2018 bis Samstag, 23.06.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Workshop Ölmalerei Schalenbach

15.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Beim Malen mit Ölfarbe kann sehr genau gearbeitet werden. Sie erlernen die technischen Grundlagen und Gestaltungskriterien für den Bildaufbau.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 15.06.2018 bis Samstag, 16.06.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Workshop Kreative Auszeit für die Seele am Sonntag

10.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Eckenhagen
Entspannung und Kreativität stehen im Vordergrund dieser erholsamen Zeit. Machen Sie sich auf die Suche nach Ihren inneren Farben, nach Traumorten und geheimen Wünschen.
Erforschen Sie unterschiedliche Techniken und Materialien. Mit kleinem Imbiss am Mittag.
Für 2-6 Personen. Kosten: 30,00 € inkl. Material.
Eine Anmeldung ist erfoderlich.
Adresse: Reichshofstraße 15 in Eckenhagen

Veranstalter: Atelier Maria Möller, Tel.: 02265 9973583 , www.maria-moeller.de

  • Sonntag, 11.02.2018, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Sonntag, 04.03.2018, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Sonntag, 22.04.2018, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Sonntag, 10.06.2018, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr



Mehr Informationen >>>

Kunst-Workshop: ASSEMBLAGEN - im Alten Wolllager Engelskirchen

08.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Fr, 08.06.2018 - So, 10.06.2018

...mit Manuele Klein & Detlev Weigand Erstellung von "Raumgreifenden Bildern". Objekte aus Collagen und unterschiedlichen Materialien. Assemblagen bieten spannende - auch für ungeübte kreative Menschen - Möglichkeiten interdisziplinär mit dem Medium Kunst sich auseinander zu setzen, da sie sich aus verschiedenen Teilbereichen, wie Malerei, Fotografie, Collagen, Objekte frei zusammenfügt. Die beiden Kunstschaffenden Manuele Klein und Detlev Weigand werden Sie / Euch an diesem Wochenende anhand von professionellen Exponaten in diese besondere Technik einführen. Die erstellten Werke werden am Ende des Workshops zu einer Ausstellung gestaltet und vor Publikum präsentiert. Freitag        von 16.00 - 18.30 Uhr Samstag    von 10.30 -  13.00 Uhr
.....gemeinsame Mittagspause ....
                            14.30 - 17.00 Uhr Sonntag    von 10.30 - 13.00 Uhr
......gemeinsame Mittagspause.....
                           14.30 - 17.00 Uhr
um 17.00 Uhr Vernissage und Ende

Kosten pro Person: 
Material 30 Euro  
Teilnahmegebühr 50 Euro   ohne Altersbegrenzung Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung bis 31.5.2018 unter info@engelsart.de oder 02261-61253. Bis dahin sollte auch die Teilnahmergebühr auf das Konto Kulturleben -EngelsArt bei der KSK Köln, DE36 3705 0299 0324 0105 14 eingegangen sein. Mindestteilnehmerzahl 8, höchstens 15.
Allgemeines

Veranstaltungsort
Altes Baumwolllager
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Kunst- und Kulturinitiative Engels-Art

Mehr Informationen >>>

Workshop Schweißen mit Schrott Schalenbach

01.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Ort: Schalenbach, Schalenbacher Weg 2
Für viele üben metallische "Abfälle" eine große Anziehungskraft aus. Scheinbar unbrauchbare Produkte bekommen eine neue Bedeutung und Wertigkeit. Im Workshop werden neben gestalterischen Gesichtspunkten vor allem die technischen Grundlagen des Elektro- und Schutzgasschweißens vermittelt.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Fr. 19-22 Uhr, Sa. 10-15.15 Uhr. Kosten: 11 Unterrichtsstunden für 69,00 €, zzgl. Material.

Veranstalter: Marion Antoinette Wiedmann, Tel.: 02296 9004302

  • Freitag, 01.06.2018 bis Samstag, 02.06.2018, 19:00 Uhr - 15:15 Uhr



Mehr Informationen >>>

Deutscher Mühlentag 2018 Wiehl

21.05.2018

Natur

21.05.2018 11:00 - 13:30 Uhr

Die „Oberwiehler Wasserwege“ verbinden 5 Wasserkraftanlagen im mittleren Wiehltal; historische Technik und die naturgeschützte Wiehlaue als besonderes Ausflugsziel. Seit Jahrhunderten erfolgt im Wiehltal die Nutzung der Wasserkraft für Hammerwerke, Sägewerke, Mühlen und seit ca. 1920 für die Stromerzeugung: drei Turbinenanlagen (Kaplan-Turbine am Stausee Bieberstein, eine Ossberger-Flachwasserturbine mit Wehr- und Teichanlage, Ober- und Untergraben in Oberwiehl, Kaplan-Turbine der BPW in Ohlerhammer) sind heute noch in Betrieb. Geplante Aktivitäten: Informationen/Führungen unter fachkundiger Leitung, z. T. mit Vorführung der Turbinen, im Rahmen einer Busfahrt entlang der Wiehlaue zu den fünf Wasserkraftanlagen und ehem. Mühlen, ca. 1 ½ Std., Start: 11.00 Uhr Fahrradrundfahrt (wie vor), ca. 2 Std. Start: 11.00 Uhr Ausgangspunkt / Treffpunkt: am Museum Achse, Rad und Wagen, Ohlerhammer, 51674 Wiehl
Veranstaltungsort: Oberwiehl
Veranstalter: Gemeinnütziger Verein Oberwiehl e.V.
Kontakt: 02262/ 92940



Mehr Informationen >>>

Testen Sie mit uns die neue Stromwerkstatt! Engelskirchen

13.05.2018

Natur

So, 13.05.2018, 11:00 - 17:00 Uhr

Die Mitmach-Werkstatt zu den Themen Wasser-, Wind- und Sonnenkraft, Hochspannung und Elektrizität lädt alle Interessierten ein, vor der Eröffnung im Herbst 2018 Experimente und Stationen auszuprobieren. An diesem Tag der offenen Tür gibt es zusätzlich ein buntes Programm: Spannende Experimente zu Strom und Energie aus der „Werkstatt der Verblüffung“ werden live vorgeführt. Das Kochstudio der AggerEnergie ist vor Ort und macht mit den Gästen einen „Energieshake“ zur Stärkung und der Förderverein des LVR-Industriemuseums Kraftwerk Ermen & Engels sorgt für Kaffee und Kuchen. Die Stromwerkstatt gehört zu den Angeboten des zdi-Zentrums investMINT Oberberg, das den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs in der Region fördert. Die Mittel für die Einrichtung der Stromwerkstatt stammen aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“, außerdem vom Landschaftsverband Rheinland als Träger des LVR-Industriemuseums, der AggerEnergie, dem Verein Freunde und Förderer des LVR-Industriemuseums Engelskirchen e.V., der Firma Delphi und dem Ingenieurbüro Osterhammel. Eintritt frei.  
Allgemeines

Veranstaltungsort
LVR-Industriemuseum
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum

Mehr Informationen >>>

Kunstausstellung: Kinetische Kunstobjekte von Christoph Steeger Engelskirchen

12.05.2018

Musik

läuft bis zum Sa, 12.05.2018

"Und sie bewegt sich doch" Bei der Begegnung mit den Objekten von Christoph Steeger wird man hineingezogen in Abläufe, in kleinere Aktionen, welche die Objekte oft automatisch ausführen. Manchmal laden sie aber auch dazu ein, eine Bewegung in Gang zu setzen: Knöpfchen drücken erwünscht! – Das hat vordergründig einen gewissen Erlebnischarakter. Man will wissen, was das Ding kann und der Technikinteressierte will wissen, wie es konstruiert ist. Insoweit kommen die Werke etwas spielerisch daher, und das Herumspielen mit Mechanik und Elektrik ist nach eigener Aussage auch ein Teil des Antriebes für den Künstler. Aber er nennt seine Objekte auch „poetische Maschinen" und verweist damit auf die Bedeutungsebene jenseits der Erscheinung. "kinetai kai re ta panta" – „es wird bewegt und alles fließt", heißt es beim griechischen Philosophen Heraklit, der davon ausging, dass die sichtbare Bewegtheit der Ausdruck eines ständigen Fließens, eines universellen Werdens und Vergehens ist. Wer sich aber im stetigen Werden beheimatet, befreundet sich mit dem Vergehen, auch mit dem eigenen, und es wird leichter. So will der Künstler seine Werke auch als „leicht" verstanden wissen. Ein mechanischer Kopf, der die Zunge herausstreckt, oder eine Flasche, die betrunken wankt, erscheinen humorvoll, eine Gruppe eigenartig rotierender Kegel erzeugt leichte Luftzüge. Dabei geht es dem Künstler auch um die Dramatik der Abläufe. So widerstreitet eine Kugel, die - in einem großen Bogen gelagert - ihre Laufbahn nehmen will, mit dem Gegenschwung der Laufbahn selbst und daraus entsteht ein schwankendes tänzerisches Miteinander. An manchen Objekten gilt es, sie sanft anzustoßen oder sie anzupusten. Wieder andere fordern vom Betrachter, dass er still und mit etwas Ausdauer verweilt und genau hinschaut, weil die Bewegung anders nicht wahrzunehmen ist. Christoph Steeger studierte Bildhauerei an der FH-Köln und wurde 1989 Meisterschüler von Prof. Anton Berger. Zeitgleich schuf er Bühnenbilder für den modernen Tanz und arbeitete bis zum Ende der Neunziger Jahre als freischaffender Künstler in Köln, bis er eine Laufbahn als Film-und Fernsehausstatter begann. Seit 2012 lebt er in Berg- Krälingen, in der Nähe von Altenahr. Vernissage: 22. April, 16:00 Uhr im Foyer des Rathauses Engelskirchen, Engels-Platz 4  Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros besucht werden. Montag - Donnerstag             8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag                                      8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Samstag                                10.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
Foyer des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Gemeinde Engelskirchen

Mehr Informationen >>>


Suchergebnis: 0 - 30 vor von 141 | für Suche ' tech'

Termine veröffentlichen war noch nie so schnell.

Einfache Bedienung auch mit dem Smartphone
Mit nur zwei Klicks können Sie Ihre Events veröffentlichen. Als Veranstalter können Sie hier Schreibrechte für unseren Kalender freischalten lassen: mv@media-x-vision.de Zu den Veranstaltungen in Oberberg