• Kalender Oberberg Veranstaltungen und Termine

    Automatisiert werden die Termine von den offiziellen Webseiten von Städten und Gemeinden importiert und in Themen gegliedert. Termine selber eintragen
Home oberberg.tv Veranstaltungen
Suchergebnis: 0 - 30 vor von 90 | für Suche ' Wund'

Konzert WOHNKÜCHE OBERBILK, Vorprogramm: Andreas Keller Eckenhagen

06.07.2019

Musik

Ort: Eckenhagen, Kulturkantine Oberberg (unterhalb des Freizeitbades monte mare)
Auf dem wunderschönen Naturareal der Kulturkantine Oberberg e.V. erwartet euch ein Konzert der Düsseldorfer Band WOHNKÜCHE OBERBILK. Das Vorprogramm bestreitet Andreas Keller mit eigenen und anderen Liedern.

Veranstalter: Kulturkantine Oberberg e.V., Tel.: 0160 2737240

  • Samstag, 06.07.2019, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr



Mehr Informationen >>>

HMHTV Folge 3

In der dritten Folge von Heavy Metal Home TV gibt es vorallem eines zu sehen:Halbnackte, feuerspuckende Damen, ein gutes Moshpit und viel Heavy Metal:Neben einem Bericht zum DONG OPENAIR und einem Konzertbericht aus dem Druckluft in Oberhausen, gibt es auch noch eine sehr ausgefallene Geburtstagsparty zu bewundern.Sowas habt ihr noch nicht gesehen. Viel Spaß mit HMHTV Folge 3.

Mehr Informationen >>>

Die Wunderübung Wiehl

17.05.2019

Workshop, Kurs, Informationsrunde

17.05.2019 20:00 Uhr

Joanas und Valentins Ehe hat ihren absoluten Tiefpunkt erreicht: Die temperamentvolle Historikerin lässt ihren Mann kaum noch zu Wort kommen, wofür sich der verschlossene Luftfahrt-Ingenieur mit Gefühlskälte rächt. Von der Verliebtheit aus der Kennenlernphase ist nicht mehr viel übrig geblieben. Die Kommunikation der beiden besteht nur noch aus Streitigkeiten. Die letzte Rettung: Eine Paartherapie. Doch die Versuche des Paartherapeuten, zwischen dem streitsüchtigen Paar zu vermitteln, sind nicht gerade von Erfolg gekrönt. Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will und Valentin sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken. Ein ebenso gefühlvolles wie bissiges Porträt eines Paares mit pointierten Dialogen und überraschenden Wendungen. Die Wunderübung ist eine Komödie der feinen Zwischentöne im Kanon der Gefühle. Der Autor ist vom Fach: Daniel Glattauer hat eine Ausbildung zum psychosozialen Berater absolviert. Seine Beobachtungen aus Gruppen- und Einzelsitzungen sind unverkennbar in das Stück eingeflossen.
Veranstaltungsort: Warthstraße 1, 51674 Wiehl
Veranstalter: Schau-Spiel-Studio Oberberg
Weitere Termine: 18.05.2019 20:0019.05.2019 18:0024.05.2019 20:0025.05.2019 20:0026.05.2019 18:00
18.05.2019 20:0019.05.2019 18:0024.05.2019 20:0025.05.2019 20:0026.05.2019 18:00

Mehr Informationen >>>

Die Wunderübung Wiehl

03.05.2019

Workshop, Kurs, Informationsrunde

03.05.2019 20:00 Uhr

Joanas und Valentins Ehe hat ihren absoluten Tiefpunkt erreicht: Die temperamentvolle Historikerin lässt ihren Mann kaum noch zu Wort kommen, wofür sich der verschlossene Luftfahrt-Ingenieur mit Gefühlskälte rächt. Von der Verliebtheit aus der Kennenlernphase ist nicht mehr viel übrig geblieben. Die Kommunikation der beiden besteht nur noch aus Streitigkeiten. Die letzte Rettung: Eine Paartherapie. Doch die Versuche des Paartherapeuten, zwischen dem streitsüchtigen Paar zu vermitteln, sind nicht gerade von Erfolg gekrönt. Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will und Valentin sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken. Ein ebenso gefühlvolles wie bissiges Porträt eines Paares mit pointierten Dialogen und überraschenden Wendungen. Die Wunderübung ist eine Komödie der feinen Zwischentöne im Kanon der Gefühle. Der Autor ist vom Fach: Daniel Glattauer hat eine Ausbildung zum psychosozialen Berater absolviert. Seine Beobachtungen aus Gruppen- und Einzelsitzungen sind unverkennbar in das Stück eingeflossen.
Veranstaltungsort: Warthstraße 1, 51674 Wiehl
Veranstalter: Schau-Spiel-Studio Oberberg
Weitere Termine: 04.05.2019 20:0005.05.2019 18:0010.05.2019 20:0011.05.2019 20:0015.05.2019 20:0017.05.2019 20:0018.05.2019 20:0019.05.2019 18:0024.05.2019 20:0025.05.2019 20:0026.05.2019 18:00
04.05.2019 20:0005.05.2019 18:0010.05.2019 20:0011.05.2019 20:0015.05.2019 20:0017.05.2019 20:0018.05.2019 20:0019.05.2019 18:0024.05.2019 20:0025.05.2019 20:0026.05.2019 18:00

Mehr Informationen >>>

Schau-Spiel-Studio zeigt „Die Wunderübung“ Wiehl

03.05.2019

Workshop, Kurs, Informationsrunde

3. Mai 2019 - 26. Mai 2019
Das Schau-Spiel-Studio Oberberg zeigt vom 3. bis 26. Mai 2019 „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer in einer Inszenierung von Peter Kirchner.


Mehr Informationen >>>

Hallo, kleines Muffelmonster Wiehl

17.04.2019

Kinder-, Familienveranstaltung

17.04.2019 15:00 - 16:00 Uhr
Wunderbare Geschichten, die ratzfatz gute Laune machen... vorgelesen von Charline, Lucia und Hiltrud Grübling, für Kinder von 4-6 Jahren
Veranstaltungsort: Stadtbücherei Wiehl
Veranstalter: Stadtbücherei Wiehl
Kontakt: 02262/970110, buecherei[ät]wiehl.de



Mehr Informationen >>>

Lesung für Kinder in der Stadtbücherei: Hallo, kleines Muffelmonster Wiehl

17.04.2019

Kinder-, Familienveranstaltung

17. April 2019 15:00 Uhr
Wunderbare Geschichten für Kinder von 4 - 6 Jahren, die ratzfatz gute Laune machen. Vorgelesen von Charline, Lucia und Hiltrud Grübling.


Mehr Informationen >>>

Forum xxelle: Ihr unbekanntes Superorgan - wie das Immunsystem uns hilft, gesund zu bleiben Wiehl

10.04.2019

Workshop, Kurs, Informationsrunde

10.04.2019 20:00 Uhr

Jede Sekunde unseres Lebens werden wir angegriffen: Bakterien, Viren, Sporen und andere Bösewichter wollen in den Körper eindringen und seine Ressourcen für sich nutzen. Doch zum Glück haben wir unser Immunsystem. Es sorgt dafür, dass der harmlose Schnupfen verschwindet, Wunden heilen und dass wir selbst schwere Krankheiten überleben. Das Immunsystem ist supereffizient und schnell, besonders Frauen schützt es gut. Aber es braucht auch Zuwendung. Wir sollten es gut behandeln, damit es gut für uns arbeitet. In ihrem Vortrag zeigt die Wissenschaftsjournalistin (u. a. WDR) Regine Hauch, wie im Alltag individuelle Immunkompetenz für ein gesünderes und längeres Leben erworben werden kann und was das individuelle Abwehrsystem eines Menschen schwächt oder stärkt.
Veranstaltungsort: Halle 32, Gummersbach
Veranstalter: Gleichstellungsbeauftragte Stadt Gummersbach und Wiehl
Kontakt: 02262/ 99212, m.kalkum[ät]wiehl.de
Weitere Infos (PDF)


Mehr Informationen >>>

1. RO.Talk des Rotary Clubs Wiehl-Homburger Land Wiehl

03.04.2019

Workshop, Kurs, Informationsrunde

03.04.2019 19:00 Uhr

Kunststoff - Wundermittel mit Chancen und Nebenwirkungen Die Zahnbürste, die Mouse auf unserem Schreibtisch, das Gehäuse eines elektronischen Gerätes - überall in unserem alltäglichen Umfeld befinden sich Produkte, die aus Kunststoff gefertigt werden oder einen Teil aus Kunststoff beinhalten. Das Material hat sich zu einem Wegbegleiter entwickelt, der nicht mehr wegzudenken ist. Gleichzeitig ist er in Verruf geraten. Kunststoff-Verpackungen konfrontieren uns mit dem Problem, dass sie nahezu überall zu sein scheinen und wir ihnen kaum noch Herr werden. Unser Ziel ist es, im Rahmen der Veranstaltung beide Seiten zu beleuchten. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass der oberbergische Kreis zu den international führenden Standorten der kunststoffverarbeitenden und kunststoffnahen Industrie gehört. Hier haben über 240 Unternehmen aus diesem Segment ihren Sitz und beschäftigen über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen dazu in unserer Gesprächsrunde - Professor Dr. Simone Lake, Leiterin des Polymer-Labors TH Köln Campus Gummersbach - Michael Schmitz, Marketing Manager Jokey Plastik Gummersbach GmbH - Michael Schultheis, Geschäftsführer der K. J. Steingass GmbH - Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin Bergischer Abfallverband Nach dem Ro.Talk freuen wir uns auf einen gemeinsamen Austausch in der entspannten Atmosphäre des Burghauses Bielstein. Das leibliche Wohl kommt dabei natürlich nicht zu kurz. Wir bitten Sie um Ihre verbindliche Anmeldung per E-Mail an: [email protected] EINLASS ab 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Burg Bielstein
Veranstalter: Rotary Club Wiehl-Homburger Land
Kontakt: Rotary Club Wiehl-Homburger-Land
Weitere Infos (PDF)


Mehr Informationen >>>

Alice - ein Rockmusical Gummersbach

23.03.2019

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
23.03. um: 18:00Uhr

Mit jeder Menge musikalischem Drive, mitreißender Choreografie und tollen Kostümen entführt das Musical-Projekt Oberberg in das Wunderland von Alice: eine Show voller verrückter Typen


Mehr Informationen >>>

Alice - ein Rockmusical Gummersbach

22.03.2019

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
22.03. um: 20:00Uhr

Mit jeder Menge musikalischem Drive, mitreißender Choreografie und tollen Kostümen entführt das Musical-Projekt Oberberg in das Wunderland von Alice: eine Show voller verrückter Typen.


Mehr Informationen >>>

Alice - ein Rockmusical Gummersbach

16.03.2019

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
16.03. um: 18:00Uhr

Mit jeder Menge musikalischem Drive, mitreißender Choreografie und tollen Kostümen entführt das Musical-Projekt Oberberg in das Wunderland von Alice: eine Show voller verrückter Typen


Mehr Informationen >>>

Alice - ein Rockmusical Gummersbach

15.03.2019

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
15.03. um: 20:00Uhr

Mit jeder Menge musikalischem Drive, mitreißender Choreografie und tollen Kostümen entführt das Musical-Projekt Oberberg in das Wunderland von Alice: eine Show voller verrückter Typen.


Mehr Informationen >>>

Kultur für Kids: Rico, Oscar und die Tieferschatten Wiehl

13.03.2019

Kultur, Kunst, Literatur

13.03.2019 16:00 Uhr

Berlin, Kreuzberg: Alles beginnt mit einer Nudel. Die liegt eines Tages einfach so auf dem Gehweg vor Ricos Haus. Und plötzlich taucht da Oskar auf, ein kleiner Junge mit einem Helm auf dem Kopf. Was versteckt Fitzke in seiner Wohnung - und: Wer ist der Bühl? Der Aldi-Erpresser hat schon wieder ein Kind entführt. Die Bingokugeln in Ricos Kopf beginnen zu rotieren... Klingt wie ein Krimi? Ist auch einer. - Und die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft, die auf eine harte Bewährungsprobe gestellt wird. ein Stück von: Felicitas Loewe nach dem Buch von Andreas Steinhöfel Bearbeitung und Musik:Kian Pourian und Suse Wessel Ausstattung: Fabian Wessel und Corinna Schmelter-Pourian Regie und Spiel: Kian Pourian und Suse Wessel ca. 75 Min. ab 9 Jahren Die Buchvorlage: Der Eine ein ADS-geplagter Förderschüler, der Andere ein hochbegabter Soziopath. Einzelkinder sind sie beide. Des Einen Mutter arbeitet nachts in einem Club (man weiß nicht: ist sie so eine oder steht sie tatsächlich nur hinter der Bar), der Vater ist tot. Des Anderen Vater ist schon lange arbeitslos, die Mutter abgehauen irgendwann. Steinhöfel lässt in seinem Roman die LeserInnen durch Ricos Augen in die Welt schauen: was um ihn herum geschieht, in dem Mietshaus im Kiez, auf der Straße, aber auch in Ricos Kopf, wenn mal wieder alles durcheinander geht. Wir lernen, wie Rico zurecht kommt zwischen Förderzentrum und zu Hause, in einem Millieu, das Steinhöfel mit genau, komisch und liebevoll geschilderten Charakteren bevölkert und plastisch zum Leben erweckt. Inszenierungsinfo: Die Inszenierung möchte - wie Steinhöfels Buch - Mut machen, das eigene Anderssein als Stärke zu begreifen - egal, was die anderen sagen: Die große Mitte der Angepassten, Stromlinienförmigen ist grau. Am Rand sitzen die Paradiesvögel. Und wenn die sich finden, wird es auch bei ihnen warm und sicher. Ricos Welt wird nicht durch Ritalin und sozialpädagogische Sonderprogramme in das, was die Anderen für Ordnung halten, gebracht. Sie bleibt wie sie ist: mit ihren eigenen Farben, ihrer Fröhlichkeit, Verrücktheit und Empfindsamkeit - aber auch mit ihren tief empfundenen Mängeln und Traurigkeiten. Die Figuren bleiben wie sie sind und wer sie sind. Was am Ende der Geschichte anders ist, sind vor allem die Beziehungen der Menschen: Ein Stück Vereinzelung und Einsamkeit ist überwunden, eine Insel der Freundschaft und des Vertrauens ist gewonnen - und ein echter Kriminalfall gelöst
Veranstaltungsort: Burg Bielstein
Veranstalter: Kulturkreis Wiehl e.V.
Kontakt: 02262/ 99285, wiehlticket[ät]wiehl.de



Mehr Informationen >>>

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor! Wiehl

24.02.2019

Musik

24.02.2019 15:00 Uhr

Am Sonntag, den 24. Februar 2019, 15,00 Uhr findet - der guten Tradition folgend - in der ev. Kirche in Wiehl, Hauptstr. 26 wieder ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt - damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff - im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete und inzwischen sein 60-jähriges Bühnen-Jubiläum feiert. Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff, der „König der Hitparaden“ mit 19 eigenen Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten – u.a. als Sänger für „Ein Mädchen für immer“ und die „Königin der Nacht“, als Textdichter für Bernd Clüver‘s „Junge mit der Mundharmonika“ und als Komponist für „Du“, Peter Maffay‘s bis heute größten Hit, den inzwischen auch Helene Fischer singt ebenso wie Andrea Berg den von Peter Orloff komponierten und getexteten Millionen-Hit „Der kleine Prinz“. Außer Peter Maffay und Bernd Clüver produzierte u.a. er auch Heino, Freddy Quinn und Julio Iglesias. Beeindruckende Pressestimmen von damals bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die der einem berühmten russischen Adelsgeschlecht entstammende Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis freuen, das die Presse als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ feiert. Russland und die Ukraine haben derzeit ein Problem, aber hier konzertieren unter der Leitung von Peter Orloff hochdekorierte ukrainische und russische Sänger der absoluten Weltklasse in herzlichem Einvernehmen - atemberaubende Tenöre, abgrundtiefe Bässe und als besonderes Highlight eine absolute Weltrarität, ein männlicher Sopran von der Kiewer Oper. Stimmwunder oder Wunderstimmen - beides stimmt! Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tode von Ivan Rebroff – quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff - hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben. Dank seiner nahezu einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet. Oder wann hat man je in diesem Zusammenhang Werke gehört wie „Schwanensee“, „Leise flehen meine Lieder“ oder - das Paradesolo aller großen Tenöre - „Nessun dorma". Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“, „Kalinka“ und - auf vielfachen Wunsch - „Das Wolgalied“. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach - ein wahres Feuerwerk der Emotionen. Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf ein Wiedersehen in Wiehl mit den Menschen, die am 13. Januar die Gelegenheit haben werden, ihn mit seinem Elite-Ensemble, das als Königsklasse seines Genres gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern schon heute einen unvergesslichen Abend. Oder - so die Kommentare von Zuschauern - „Ein Konzert mit Gänsehaut-Garantie“ und „Ein musikalisches Naturereignis.“ Es gibt viele Kosakenchöre - aber nur einen Schwarzmeer Kosaken-Chor! DAS WOLGALIED - Total emotional! Kartenverkauf: Pfarramt, Schulstr. 2, Tel.: 02262-93144 / Wiehl-Ticket, Bahnhofstr. 1, Tel.: 02262-99285
Veranstaltungsort: Evangelische Kirche Wiehl
Veranstalter: TROJA-Peter Orloff Musikproduktion und Verlag GmbH
Kontakt: Telefon: +49 2206 83 28 0, e-mail: info[ät]troja.tv



Mehr Informationen >>>

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor! Wiehl

13.01.2019

Musik

13.01.2019 15:00 Uhr

Am Sonntag, den 13. Januar 2019, 15,00 Uhr findet - der guten Tradition folgend - in der ev. Kirche in Wiehl, Hauptstr. 26 wieder ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt - damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff - im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete und inzwischen sein 60-jähriges Bühnen-Jubiläum feiert. Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff, der „König der Hitparaden“ mit 19 eigenen Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten – u.a. als Sänger für „Ein Mädchen für immer“ und die „Königin der Nacht“, als Textdichter für Bernd Clüver‘s „Junge mit der Mundharmonika“ und als Komponist für „Du“, Peter Maffay‘s bis heute größten Hit, den inzwischen auch Helene Fischer singt ebenso wie Andrea Berg den von Peter Orloff komponierten und getexteten Millionen-Hit „Der kleine Prinz“. Außer Peter Maffay und Bernd Clüver produzierte u.a. er auch Heino, Freddy Quinn und Julio Iglesias. Beeindruckende Pressestimmen von damals bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die der einem berühmten russischen Adelsgeschlecht entstammende Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis freuen, das die Presse als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ feiert. Russland und die Ukraine haben derzeit ein Problem, aber hier konzertieren unter der Leitung von Peter Orloff hochdekorierte ukrainische und russische Sänger der absoluten Weltklasse in herzlichem Einvernehmen - atemberaubende Tenöre, abgrundtiefe Bässe und als besonderes Highlight eine absolute Weltrarität, ein männlicher Sopran von der Kiewer Oper. Stimmwunder oder Wunderstimmen - beides stimmt! Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tode von Ivan Rebroff – quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff - hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben. Dank seiner nahezu einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet. Oder wann hat man je in diesem Zusammenhang Werke gehört wie „Schwanensee“, „Leise flehen meine Lieder“ oder - das Paradesolo aller großen Tenöre - „Nessun dorma". Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“, „Kalinka“ und - auf vielfachen Wunsch - „Das Wolgalied“. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach - ein wahres Feuerwerk der Emotionen. Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf ein Wiedersehen in Wiehl mit den Menschen, die am 13. Januar die Gelegenheit haben werden, ihn mit seinem Elite-Ensemble, das als Königsklasse seines Genres gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern schon heute einen unvergesslichen Abend. Oder - so die Kommentare von Zuschauern - „Ein Konzert mit Gänsehaut-Garantie“ und „Ein musikalisches Naturereignis.“ Es gibt viele Kosakenchöre - aber nur einen Schwarzmeer Kosaken-Chor! DAS WOLGALIED - Total emotional! Kartenverkauf: Pfarramt, Schulstr. 2, Tel.: 02262-93144 / Wiehl-Ticket, Bahnhofstr. 1, Tel.: 02262-99285
Veranstaltungsort: Evangelische Kirche Wiehl
Veranstalter: TROJA-Peter Orloff Musikproduktion und Verlag GmbH
Kontakt: Telefon: +49 2206 83 28 0, e-mail: info[ät]troja.tv



Mehr Informationen >>>

Himmlische Zeiten: Das Christkind kommt! Engelskirchen

14.12.2018

Weihnachten

Fr, 14.12.2018 - So, 16.12.2018

Zehntausende Kinder in aller Welt wissen ganz genau, dass es das Christkind wirklich gibt. Denn sie erhalten Post aus dem oberbergischen Engelskirchen in der Nähe von Köln. Schon seit 32 Jahren eröffnet dort das Christ-kind jeden November seine Schreibstube. Die Anschrift lautet: An das Christkind, 51777 Engelskirchen. Wer einen Absender angibt, bekommt auf jeden Fall eine Antwort. Das ist die Adresse, die nicht nur in der Adventszeit immer wieder mit Kinderhandschrift auf Briefumschläge geschrieben wird – egal, ob in Bielefeld, Madrid oder Bangkok. Sogar aus Taiwan, China, Malaysia, Russland und Serbien trudeln die Briefe beim Christkind ein. Bei dem Himmelswesen, das sich die Kleinen gerne mit blondem Lockenhaar und Flügeln vorstellen, sind alle Wünsche traditionell gut aufgehoben. Das Christkind ist hoch angesehen bei den Kindern: „An das liebe Christkind“ und „ich hab Dich doll lieb“ beginnen viele kleine Absender ihre himmlische Post an das Christkind. Die achtjährige Angela Li schickt ihre Wunsch-Post sicherheitshalber per Einschreiben aus Taiwan. Dort ist das Christkind besonders beliebt: Sapphine vermutet, dass „es kalt und schneebedeckt in Deutschland“ sein muss und lädt das Christkind in ihre Heimat ein. Ebenfalls eingeladen ist das Christkind vom elfjährigen Daiki - allerdings nach Japan. Aus Malaysia hingegen kommt der Wunsch von Gan Wei nach einem ferngesteuerten Flugzeug. Um die Wichtigkeit zu unterstreichen, hat Chiao Hsu seinen Brief versiegelt. Auch hierzulande fallen die Wunschzettel der Kinder bunt und vielfältig aus. Die kleine Jule aus Wermels-kirchen wünscht sich eine Sternschnuppe, Schlittschuhe und ein Brötchen. Der siebenjährige Timo aus Wuppertal würde sich über Rollschuhe, einen Kran und einen echten Feuerlöscher freuen. Eine Schulklasse mit Kindern aus neun verschiedenen Nationen adressiert unter anderem folgende Wünsche an das Himmels-wesen: „Schnell Deutsch lernen, dass die Schule erst um 9 Uhr beginnt, viel Schokolade und ein gutes Leben.“ „Ich wünsche Dir noch schöne Ferien“ schreibt Änni aus Lippstadt und kündigt an, sich rechtzeitig vor Weinachten noch einmal zu melden. Damit das Christkind neben dem Beantworten von Briefen auch noch Zeit zum Geschenke verteilen findet, hat das Christkind in Engelskirchen ein Dutzend fleißige Helfer: Diese unterstützen es dabei, den vielen Anfragen aus aller Welt gerecht zu werden und jeden Brief zu lesen. Dabei muss zum Teil gerätselt werden, was in den Briefen steht, wenn diese in kyrillischen Buchstaben ver-fasst sind oder in japanischen Schriftzeichen. Deshalb wird in der extra eingerichteten Stube in Engelskirchen ab November wieder auf Hochtouren gelesen und ge-schrieben was das Zeug hält. Jedes Kind, das seinen Wunschzettel bis zum 22. Dezember schickt, erhält pünktlich zur Adventszeit eine Antwort – in einem wunderschönen Weihnachtsbrief mit Sondermarken und –stempel. Das Christkind berichtet darin über seine Arbeit, die Vorbereitungen auf Weih-nachten und gibt Basteltipps zum Fest. Diejenigen, die ihre Post lieber persönlich übergeben und das Christkind endlich einmal kennen lernen wollen, empfängt das Christkind in seinem himmlischen Postamt am 14. Dezember 2018 zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr und am 15. und 16. Dezember 2018 jeweils zwischen 13.00 Uhr und 18.30 Uhr auch persönlich. An den drei Tagen können die Kleinen ihren Wunschzettel persönlich in seiner Filiale am Engels-Platz in Engelskirchen abgeben und das Christkind mit all ihren Fragen löchern.
Allgemeines
Familie

Veranstaltungsort
in der himmlischen Filiale des Christkindes
im Hauptgebäude des LVR Industriemuseums
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Deutsche Post
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Mehr Informationen >>>

Himmlische Zeiten: Weihnachtskonzert der „Candy Canes“ Engelskirchen

08.12.2018

Weihnachten

Sa, 08.12.2018, 19:30 Uhr

Einlass 18.30 Uhr (nur Stehplätze) 
                             


Nachdem die Candy Canes in den vergangenen Jahren fester Bestandteil des Bühnenprogramms auf dem Christkindmarkt Engelskirchen waren, wird es in diesem Jahr etwas stimmungsvoller. Die Band spielt im Ratssaal des Engelskirchener Rathauses! Bekannte internationale Weihnachtslieder im wunderbar swingenden  Arrangement von Michael Bublé sowie gefühlvoll vorgetragene bluesige, soulige und rockige Interpretationen von Chris Rea, Bruce Springsteen, Sheryl Crowe u.a. garantieren im sonst den klassischen Konzerten vorbehaltenen Ratssaal für eine  sehr stimmungsvolle Atmosphäre. Die Musiker haben die zum Teil sehr aufwendig instrumentierten Kompositionen auf das Wesentliche reduziert. Mit der klassischen Besetzung (Gitarre, Bass, Keyboard, Schlagzeug, Percussion)  setzt die Band, die sich wunderbar ergänzenden Stimmen von Claudia Hansen, Edgar Hasenburg und dem Chor -mal rockig, mehr swingend und besinnlich-  gekonnt in Szene. Candy Canes sind 7 bekannte Musiker aus der Region bereichert von einem wunderbaren Chor. Es werden diesmal auch einige musikalische Gäste dabei sein. Lassen Sie sich überraschen. Die Musiker                                                                                                         Thomas Berfeld  –  Keyboards Norbert Hamm –  Bass Claudia Hansen – Gesang Edgar Hasenburg – Gesang Berthold Heuser  – Percussion Christoph Mönnighoff  – Drums Marco Winkler – Gitarre Der Chor Elmar Lüdenbach Christa Lüdenbach Monika Damberg Claudia Voss Michael Voss Nina Frangenberg Heike Frings
Eintritt:  
9,00 € zzgl. 1 € VVK-Gebühr / Abendkasse 12,00 €

Karten bei diesen Vorverkaufsstellen: Schreibwaren Kurth Engelskirchen 02263/901491 Tim´s Schreibshop Loope 02263/901098 Dat Lädche Lüders Ründeroth 02263/5413 Bürgerbüro der Gemeinde Engelskirchen 02263/83-401 bis 83-406 (beim Bürgerbüro können Karten auch telefonisch oder via E- Mail bestellt werden. Sie werden dann nach Zahlungseingang zugeschickt)
Allgemeines
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
Ratssaal des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
KULTURleben Verein zur Förderung gemeinnütziger Zwecke Engelskirchen e.V.

Mehr Informationen >>>

Konzert „Winterwunderland“ mit Claudia Hirschfeld und David Döring Wiehl

07.12.2018

Weihnachten

7. Dezember 2018 19:30 Uhr
Sie ist sicherlich die weltweit wohl bekannteste Protagonistin ihres Instruments und er ebenfalls ein Meister seines Faches: Claudia Hirschfeld an der Wersi-Orgel und David Döring an seinen Panflöten.


Mehr Informationen >>>

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Wiehl

04.12.2018

Kultur, Kunst, Literatur

04.12.2018 17:00 Uhr

Auf Lummerland herrscht große Aufregung: Ein Paket ist angekommen, adressiert an Frau Mahlzahn – der Inhalt: ein kleines, schwarzes Baby. Da es auf Lummerland keine Frau Mahlzahn, sondern nur eine Frau Waas gibt, nimmt diese den kleinen Jungen, der Jim Knopf genannt wird, bei sich auf. Als Jim wächst, wird Lummerland langsam zu klein für seine fünf Bewohner. König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte entscheidet deshalb schweren Herzens, dass die Lok Emma weg soll. Aber wenn Emma gehen muss, dann geht auch Lukas der Lokomotivführer, und wenn Lukas geht, dann geht auch Jim. So verlassen die beiden nachts heimlich in der zum Schiff umgebauten Emma Lummerland und machen sich auf die Reise, die sie zunächst ins ferne Mandala führt. Hier erfahren Jim und Lukas von der Kaisertochter Li-Si, die vom bösen Drachen Frau Mahlzahn nach Kummerland entführt wurde. Erst jetzt findet Jim heraus, zu wem er eigentlich geschickt werden sollte. So wird die wundersame Reise für Jim und Lukas nun beides: Rettungsaktion für Li-Si und Suche nach Jims Herkunft. Unterwegs lernen sie den Scheinriesen Tur Tur kennen, der so einsam ist, weil sich alle vor ihm fürchten, und den Halbdrachen Nepomuk, vor dem sich keiner fürchtet, obwohl er sich das so sehr wünscht. Das größte Abenteuer erwartet sie jedoch in der Drachenstadt… Michael Endes Kinderbuch, das seit über 50 Jahren und spätestens seit der Augsburger Puppenkiste große und kleine Kinder verzaubert, erzählt von einer ungeheuerlichen Reise, die man nur meistern kann, wenn man wahre Freunde hat. Es spielen: Noah Müller (Jim Knopf), Hans-Gerd Pruß (Lukas der Lokomotivführer) sowie Alice Achtermann, Johanna Biesenbach, Leonie Burbach, Silke Faber, Nina Hauk, Jasmin Knüver, Lena Melzer, Marla Salvatrice Paternó, Andreas Herzogenrath und Emma
Veranstaltungsort: Aula der Grundschule Oberwiehl, Hindelanger Str.
Veranstalter: Schau-Spiel-Studio Oberberg
Weitere Termine: 07.12.2018 17:0008.12.2018 16:0009.12.2018 16:0012.12.2018 17:0014.12.2018 17:0015.12.2018 16:0016.12.2018 16:0019.12.2018 17:00
07.12.2018 17:0008.12.2018 16:0009.12.2018 16:0012.12.2018 17:0014.12.2018 17:0015.12.2018 16:0016.12.2018 16:0019.12.2018 17:00

Mehr Informationen >>>

39. Wohltätigkeitskonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr Gummersbach

29.11.2018

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
29.11. um: 20:00Uhr

Der Freizeitpark Hexenbusch e.V. begrüßt das Musikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling zum 39. mal in Gummersbach. Als traditioneller Veranstalter dieser Wohltätigkeitskonzerte können wir auf eine langjährige und freundschaftliche Beziehung zum Musikkorps der Bundeswehr zurückblicken. Wir freuen uns schon jetzt auf einen wunderschönen Konzertabend in einer ausverkauften Halle 32. Kartenvorverkauf: Aggerticket Tel. 02261/8000-3888, www.koelnticket.de Tel. 0221/2801 oder www.eventim.de


Mehr Informationen >>>

Luciano Marziali - Ein Konzert aus der Reihe: „Zauber der Gitarre” Gummersbach

18.11.2018

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
18.11. um: 16:00Uhr

Mit seiner neuen CD „Mia amata Italia” erweist Luciano Marziali dem Reverenz, was er musikalisch an seiner Heimat Italien am meisten liebt: die Kunst von Komponisten wie Scarlatti, Donizetti und Terzi. Zu seinem 20-jährigen Bühnenjubiläum in Deutschland hat der Meistergitarrist ein Programm aus einfühlsamer, romantischer Musik zusammengestellt. Ein Genuss für jeden Liebhaber wunderschöner Musik.


Mehr Informationen >>>

Chor-Instrumentalkonzert Eckenhagen

03.11.2018

Musik

Ort: Eckenhagen, In der Ev. Barockkirche
Zum zehnjährigen Bestehen der Orgelkonzertreihe in Eckenhagen mit der wunderschönen, historischen Barockorgel in der Evangelischen Kirche, hat Kreiskantor Hans-Peter Fischer wieder ein besonderes Programm erarbeitet. Am 3. Novemer um 18.00 Uhr findet gemeinsam mit dem Kammerchor der VHS Gummersbach und den Oberbergischen Barocksolisten ein Chor-Instrumentalkonzert statt. Werke von Vivaldi (Gloria) und Rutter (Winchester Te Deum) sowie Fauré und Nagel.Eintritt: 10,00 Euro, erm. 7,00 Euro (Abendkasse). Familienkarte ab zwei vollzahlenden Personen für 15,00 Euro. Künstlerische Leitung: Kreiskantor Hans-Peter Fischer, Tel.: 02261 27902
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.
Maria Magdalena Kaczor spielt Werke von Bach und Beethoven und anderen. Eintritt: 10 Euro (Abendkasse). Weitere Infos: www.barockorgel-eckenhagen.de und Tel.: 02296 801231.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.

  • Samstag, 03.11.2018, 18:00 Uhr



Mehr Informationen >>>

Finissage mit Grammophonmusik und LETZTER öffentlicher Führung um 15 Uhr für alle durch die Sonderausstellung „Die Macht der Mode. Zwischen Kaiserreich, Weltkrieg und Republik.“ Engelskirchen

28.10.2018

Kinder-, Familienveranstaltung

So, 28.10.2018, 14:00 - 17:00 Uhr

Das LVR-Industriemuseum verabschiedet sich von der diesjährigen Sonderausstellung „Die Macht der Mode“, und zwar gebührend mit Musik! Schellacks Enkel bringen ihre zeitgenössische Plattensammlung mit und legen am Nachmittag ab 14 Uhr auf, natürlich auf dem Grammophon! Nicht nur die Musik, auch sie selbst passen perfekt in diese Ausstellung und sind in ihrer originalen Kleidung der Zeit eine wahre Augenweide. In einer Führung um 15 Uhr können die Besucherinnen und Besucher noch ein letztes Mal in der Fülle der wunderschönen Originalkostüme schwelgen. Sie und weitere Accessoires sowie Objekte aus dem Alltag zeigen, wie eine nie gekannte Modernisierung die Gesellschaft und Arbeitswelt von 1900 bis in die 1920er Jahre in Atem hielt. All dies beeinflusste die Mode stark und führte zum modischen „must have“ der 1920er Jahre, zum reich bestickten Charlestonkleid. Bitte keine Gruppen! 5 €, ermäßigt 4,50 €, Kombikarte mit Kraftwerk 6 €, Kinder/Jugendliche frei
Allgemeines

Veranstaltungsort
LVR-Industriemuseum
Kraftwerk Ermen & Engels
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Orgelkonzertreihe - Festgottesdienst Eckenhagen

12.10.2018

Kirche, Brauchtum

Ort: Eckenhagen, In der Ev. Barockkirche
Zum zehnjährigen Bestehen der Orgelkonzertreihe in Eckenhagen mit der wunderschönen, historischen Barockorgel in der Evangelischen Kirche, hat Kreiskantor Hans-Peter Fischer wieder ein besonderes Programm erarbeitet. Am 12. Oktober findet ein Festgottesdienst mit dem Blechbläserensemble Tuba Mirum und Hans-Peter Fischer an der Orgel statt. Zur Gottesdienst-Zeit.Eintritt: 10,00 Euro, erm. 7,00 Euro (Abendkasse). Familienkarte ab zwei vollzahlenden Personen für 15,00 Euro. Künstlerische Leitung: Kreiskantor Hans-Peter Fischer, Tel.: 02261 27902
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.
Maria Magdalena Kaczor spielt Werke von Bach und Beethoven und anderen. Eintritt: 10 Euro (Abendkasse). Weitere Infos: www.barockorgel-eckenhagen.de und Tel.: 02296 801231.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.

  • Freitag, 12.10.2018,



Mehr Informationen >>>

14. Transport- und Oldtimerfest - Alles was auf Rädern rollt Engelskirchen

07.10.2018

Kinder-, Familienveranstaltung

So, 07.10.2018, 11:00 - 17:00 Uhr

Das LVR-Industriemuseum in Engelskirchen setzt eine bewährte Tradition fort und lädt an diesem Sonntag  wieder zum Engelskirchener Transport- und Oldtimerfest ein. Unter dem Motto „Alles was auf Rädern rollt“ geben sich auf dem Engels-Platz zahlreiche historische Fahrzeuge aller Art ein Stelldichein – vom Hochrad bis zu Großvaters Motorrad und vom chromblitzenden Straßenkreuzer bis zum Hauben-LKW der Wirtschaftswunderjahre... Modellspielzeuge, historische Filme und Mitmachaktionen rund um die Themen Dampf, Transport und Verkehr sprechen nicht nur Familien und Kinder an. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Besitzer historischer Fahrzeuge – ob mit zwei, drei, vier oder mehr Rädern – sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen! Die Teilnahme ist natürlich frei.
Allgemeines

Veranstaltungsort
auf dem Engels-Platz
51766 Engelskirchen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Orgelkonzertreihe Eckenhagen

30.09.2018

Musik

Ort: Eckenhagen, In der Ev. Barockkirche
Zum zehnjährigen Bestehen der Orgelkonzertreihe in Eckenhagen mit der wunderschönen, historischen Barockorgel in der Evangelischen Kirche, hat Kreiskantor Hans-Peter Fischer wieder ein besonderes Programm erarbeitet. Am 30. September findet ein Konzert mit Klavier und Orgel statt. Die Musikerinnen, die dieses Konzert gestalten, sind Helene Jedig und Athina Pollidou. Gespielt werden Solowerke sowie Werke für beide Instrumente.Eintritt: 10,00 Euro, erm. 7,00 Euro (Abendkasse). Familienkarte ab zwei vollzahlenden Personen für 15,00 Euro. Künstlerische Leitung: Kreiskantor Hans-Peter Fischer, Tel.: 02261 27902
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.
Maria Magdalena Kaczor spielt Werke von Bach und Beethoven und anderen. Eintritt: 10 Euro (Abendkasse). Weitere Infos: www.barockorgel-eckenhagen.de und Tel.: 02296 801231.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.

  • Sonntag, 30.09.2018, 18:00 Uhr



Mehr Informationen >>>

Freiluftkino im ENGEL-MUSEUM Engelskirchen

31.08.2018

Natur

Fr, 31.08.2018, 19:30 UhrTicketsNach dem großen Erfolg der Filmnacht mit Marlene Dietrichs „Der blaue Engel“ zeigt das ENGEL-MUSEUM in diesem Jahr „Wir sind keine Engel“.

Im wunderschönen Engelgarten des Museums wird wieder eine Leinwand unter freiem Himmel aufgebaut. Humphrey Bogart, Aldo Ray und Sir Peter Ustinov laden zu einem Kinoabend in stimmungsvoller Atmosphäre ein. Der kurzweilige Klassiker aus dem Jahre 1955 wird sicher für einige Lacher sorgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Sollte es widererwarten regnen, wird die Veranstaltung kurzfristig nach drinnen verlegt. „Der Kinoabend findet bei jedem Wetter statt“, so Ralf Rother, Vorsitzender des Engelverein e.V. Karten können ab sofort über info@engelverein.de zum Preis von 3 Euro reserviert werden, an der Abendkasse werden die Restkarten verkauft. Einlass ist ab 19:30 Uhr, die Vorführung beginnt bei Sonnenuntergang im Engelgarten des Museums, Engels-Platz 7, 51766 Engelskirchen.
Allgemeines

Veranstaltungsort
"Engelgarten" des Engel-Museums
Engels-Platz 7
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Engel Museum
Engels-Platz 7
51766 EngelskirchenVeranstaltungsinformationenEintritt:3 € pro PersonReservierungsmöglichkeitDownload(s)

Mehr Informationen >>>

Orgelmatinée im Rahmen der Orgelkonzertreihe Eckenhagen

26.08.2018

Musik

Ort: Eckenhagen, In der Ev. Barockkirche
Zum zehnjährigen Bestehen der Orgelkonzertreihe in Eckenhagen mit der wunderschönen, historischen Barockorgel in der Evangelischen Kirche, hat Kreiskantor Hans-Peter Fischer wieder ein besonderes Programm erarbeitet. Am 26. August findet eine Orgelmatinée statt mit Michael-Müller Ebbinghaus (Wiehl). Werke von Buxtehude, Pachelbel, Clérambault und Bach. Eintritt: 10,00 Euro, erm. 7,00 Euro (Abendkasse). Familienkarte ab zwei vollzahlenden Personen für 15,00 Euro. Künstlerische Leitung: Kreiskantor Hans-Peter Fischer, Tel.: 02261 27902
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.
Maria Magdalena Kaczor spielt Werke von Bach und Beethoven und anderen. Eintritt: 10 Euro (Abendkasse). Weitere Infos: www.barockorgel-eckenhagen.de und Tel.: 02296 801231.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen.

  • Sonntag, 26.08.2018,



Mehr Informationen >>>

Jazzfrühschoppen mit The Metropol Jazzmen Wiehl

12.08.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

12.08.2018 11:00 - 14:00 Uhr

Der Essener Spitzenband in Sachen modernem Mainstream, Swing, Blues, Funk, Balladen und beispielsweise auch Samba und Bossa Nova ergeht es wie einem guten Wein – mit zunehmendem Alter werden die sieben Jazzmusiker um Bandchef Werner Lake immer besser. Dieser hatte bereits im Jahre 1962 die Band THE METROPOL JAZZMEN gegründet. So etwa drei Jahrzehnte lang hatte man sich dem guten alten Dixieland verschrieben und war damit auch recht erfolgreich. Aber mit zunehmender Reife und verstärkten Kontakten zu qualifizierten Berufsmusikern wurde der Wunsch nach einer Neuorientierung in Sachen Stilistik immer größer. Gemeint sind hier z.B. die vielen, wunderbaren Jazzstandards, denen man sich verstärkt widmen wollte. Insbesondere bekannte Titel von Duke Ellington, Count Basie, Joe Zawinul oder auch Fats Waller sind hier stellvertretend angesprochen. Zwangsläufig gab es dann Anfang der neunziger Jahre einschneidende personelle Veränderungen, die der Band eine völlig neue Struktur und Qualitätssteigerung gaben. Der Spaß wurde indes nicht weniger – ím Gegenteil; die Erfolgserlebnisse mehrten sich. Die unverminderte Nachfrage nach der Band gerade in letzter Zeit bestätigt die Musiker darin, in dieser Richtung weiter zu arbeiten. Werner Lake (tp) Waldemar Kowalski (reeds) Bernt Laukamp (tbs, tuba, voc) Mike Issig (p) Wolfgang Koppitsch (git, banjo) Wolfgang Ohndorf (b) Dieter Bierkämper (dr)
Veranstaltungsort: Alte Posthalterei
Veranstalter: Kulturkreis Wiehl e.V.
Kontakt: 02262-99285



Mehr Informationen >>>


Suchergebnis: 0 - 30 vor von 90 | für Suche ' Wund'

Termine veröffentlichen war noch nie so schnell.

Einfache Bedienung auch mit dem Smartphone
Mit nur zwei Klicks können Sie Ihre Events veröffentlichen. Als Veranstalter können Sie hier Schreibrechte für unseren Kalender freischalten lassen: mv@media-x-vision.de Zu den Veranstaltungen in Oberberg