• Kalender Oberberg Veranstaltungen und Termine

    Automatisiert werden die Termine von den offiziellen Webseiten von Städten und Gemeinden importiert und in Themen gegliedert. Termine selber eintragen
Home oberberg.tv Veranstaltungen
Suchergebnis: 0 - 30 vor von 68 | für Suche ' Bilder'

"Zeit Zusammen" - Treffpunkt für Seniorinnen und Senioren Waldbröl

22.01.2019

Senioren

22. Januar 2019 | 10:00 Uhr
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Waldbröl
Veranstaltungsort: Ev. Gemeindehaus, Wiedenhof, 51545 Waldbröl Beschreibung: Heute "Erzählcafe", gesellige Gespräche rund um das Thema "Winter - in der Kindheit und heute". Erzählen Sie Ihre Erinnerungen oder hören Sie einfach nur zu, gerne können Bilder mitgebracht werden. Kaffee und Gebäck Informationen bei der Seniorenreferentin 02291/921492


Mehr Informationen >>>

Ausstellung "Was zu erzählen ist" Engelskirchen

24.01.2019

Musik

läuft bis zum Do, 24.01.2019

Liebe Freunde der Kunst, wieder einmal eine gute Empfehlung!  Maria Rohr, Mitglied bei EngelsArt, stellt in der Villa  Brauswerth aus und freut sich über viele interessierte Besucher. Wir wünschen viel Freude beim Bilderdefilee! Die Ausstellung kann jeweils zu den Öffnungszeiten des BAV 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr besucht werden.
Allgemeines
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
in der Villa Braunswerth
Bergischer Abfallwirtschaftsverband
Braunswerth 1-3
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Frau Maria Rohr

Mehr Informationen >>>

Bilderbuchkino – für Kinder von 3 bis 5 Jahren Gummersbach

13.03.2019

Kultur, Kunst, Literatur

Ort: Moltkestr. 43 , Kreis- und Stadtbücherei
13.03. um: 16:30Uhr

Lieselotte will nicht baden


Mehr Informationen >>>

Bilderbuchkino – für Kinder von 3 bis 5 Jahren Gummersbach

10.04.2019

Kultur, Kunst, Literatur

Ort: Moltkestr. 43 , Kreis- und Stadtbücherei
10.04. um: 16:30Uhr

Das kleine Gespenst


Mehr Informationen >>>

Wasserspiele im Märchenwald

Im Altenberger Märchenwald erholte sich das Engelskirchener Dreigestirn nach einer anstrengenden Tour durch die Engelskirchener Kneipen.

Wer nicht weiß was in den hupenden Autos
vor sich geht, kann hier einige geheime Bilder genießen.

Mehr Informationen >>>

Bilder und Musik aus Nicaragua - Ein Reisebericht von Elke Bergmann Wiehl

14.01.2019

Ohne Thema

14.01.2019 14:30 Uhr
Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort: OASe-Treff Wiehl, Homburgerstr. 7
Veranstalter: OASe
Kontakt: 02262 797123, oase[ät]wiehl.de



Mehr Informationen >>>

Wir warten aufs Christkind Wiehl

21.12.2018

Weihnachten

21.12.2018 10:00 - 15:00 Uhr
Gemeinsam warten wir auf das Christkind. Wir basteln Geschenke, stellen glitzernde weihnachtliche Sandbilder her, kochen und genießen und schreiben persönliche Wünsche für Menschen, die wir lieb haben und denen wir Gutes wünschen. Anmelden können sich Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Veranstaltungsort: Jugendheim Drabenderhöhe
Veranstalter: Frau Kalkum
Kontakt: 022621249



Mehr Informationen >>>

Landart für Kinder Waldbröl

25.11.2018

Kultur, Kunst, Literatur

25. November 2018 | 13:00 Uhr
Veranstalter: Panarbora
Veranstaltungsort: Panarbora Jugendherberge und Naturerlebnispark, Nutscheidstr. 1, Waldbröl Beschreibung: heute wird die Natur unser Malblock und Pflanzen und Steine unsere Stifte. Wir legen und bauen Bilder und Installationen aus Naturmaterialien in ihrer natürlichen Umgebung. 13:00-16:00 Kinder bis 12 Jahre Euro 9,90 inkl. Parkeintritt und Programm Anmeldung unter 02291-908650 oder info@panarbora.de


Mehr Informationen >>>

Herzliche Einladung zur Midissage Engelskirchen

22.11.2018

Musik

Do, 22.11.2018, 18:00 - 20:30 Uhr

Liebe Freunde der Kunst, wieder einmal eine gute Empfehlung!  Maria Rohr, Mitglied bei EngelsArt, stellt in der Villa  Brauswerth aus und freut sich über viele interessierte Besucher. Wir wünschen viel Freude beim Bilderdefilee!
Allgemeines
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
in der Villa Braunswerth
Bergischer Abfallwirtschaftsverband
Braunswerth 1-3
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Frau Maria Rohr

Mehr Informationen >>>

huxflux Gummersbach

27.10.2018

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
27.10. um: 20:00Uhr

Krautrock und Verwandtes: Die Gummersbacher Band huldigt mit eigenen Songs Vorbildern wie Pink Floyd, UFO und Birth Control – ein rockmusikalisches Fest.


Mehr Informationen >>>

Landart für Kinder Waldbröl

17.10.2018

Kultur, Kunst, Literatur

17. Oktober 2018 | 13:00 Uhr
Veranstalter: Panarbora
Veranstaltungsort: Panarbora Jugendherberge und Naturerlebnispark, Nutscheidstr. 1, Waldbröl Beschreibung: Heute wird die Natur unser Malblock und Pflanzen und Steine unsere Stifte. Wir legen und bauen Bilder und Installationen aus Naturmaterialien in ihrer natürlichen Umgebung. 13:00-16:00 Kinder bis 12 Jahre Euro 9,90 inkl. Parkeintritt, Programmbetreuung Anmeldung unter 02291-908650 oder info@panarbora.de


Mehr Informationen >>>

Hütter Herbstmarkt Wildbergerhütte

13.10.2018

Kultur, Kunst, Literatur

Ort: Wildbergerhütte, Turnhalle
Tradition und Gemütlichkeit in der Turnhalle in Wildbergerhütte. Vielfältiges Kunsthandwerk, Schmuck, selbstgemalte Bilder sowie allerlei Leckereien erwarten den Besucher bei selbst gemachten Kuchen und deftigen Spezialitäten.

Veranstalter: Dorfgemeinschaft Wildbergerhütte-Bergerhof e.V., Tel.: 02297 7551

  • Samstag, 13.10.2018 bis Sonntag, 14.10.2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr



Mehr Informationen >>>

Vorlesestunde Waldbröl

04.10.2018

Kultur, Kunst, Literatur

04. Oktober 2018 | 14:30 Uhr
Veranstalter: Stadtbücherei Waldbröl
Veranstaltungsort: Stadtbücherei im Bürgerhaus, Kaiserstrasse 82 Beschreibung: "Igelabenteuer" - das Bildersachbuch über den nützlichen Igel lesen Jutta Fuchs und Marianne Rosowski vor. Für Kinder von 5 bis 8 Jahren.


Mehr Informationen >>>

Erzählcafé – „Teenager Revolution – Hula-Hoop, Petticoat und Rock ’n’ Roll“ – Auf den Spuren Ihrer Jugend. Wiehl

25.07.2018

Musik

25.07.2018 14:30 - 16:00 Uhr
Wer Bilder hat, bitte mitbringen! Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsort: OASe-Treff Wiehl
Veranstalter: OASe
Kontakt: 02262 797123, oase[ät]wiehl.de



Mehr Informationen >>>

Moderierte Filmmatinee „Explosion der Schaulust – Kinokultur und Gesellschaft vor 1915 Engelskirchen

10.06.2018

Kultur, Kunst, Literatur

So, 10.06.2018, 11:30 Uhr

Licht aus, Vorhang auf – Im Rahmen der aktuellen Wechselausstellung „Die Macht der Mode“ bietet das Kraftwerk Ermen & Engels ein ganz besonderes Kinoerlebnis! Der Filmhistoriker Peter Ellenbruch zeigt Schätze des frühen Kinos und erläutert, wie sich nach 1895/96 der Film zum Massenmedium entwickelte. Vor allem in den (europäischen) Großstädten gehörten Lichtspieltheater bald für viele zum alltäglichen Unterhaltungsprogramm. Dabei war die Phase des frühen Kinos alles andere als ein primitiver Anfang! Vielmehr sprühte es vor dem Ersten Weltkrieg von kreativen Ideen. Das Kino brachte vielfältige (inzwischen oft vergessene) Filmformen hervor, welche uns noch gegenwärtig ins Staunen versetzen. In den Filmprogrammen gab es genauso spektakulär eingefärbte Naturbilder wie anarchische Komödien, opulent ausgestattete kleine Melodramen liefen neben rasanten kurzen Krimis. Genießen Sie mit dem Filmexperten die vielschichtige Kinokultur jener Zeit, die die damalige Gesellschaft viel weniger in einem biederen Korsett erscheinen lässt, als man es vielleicht annehmen mag.
Allgemeines

Veranstaltungsort
Im Kino der Sonderausstellung „Die Macht der Mode“
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum

Mehr Informationen >>>

Musical „Gospel Express“ anläßlich des 20-jährigen Jubiläums des Regenbogenchores Engelskirchen

10.06.2018

Kirche, Brauchtum

So, 10.06.2018, 17:00 Uhr

In den 20 Jahren war der Kinderchor bei 20 Musicals, 10 Konzerten, unzähligen Gottesdiensten, Gemeindefesten und anderen Gelegenheiten zu hören. Viele der Chorkinder sind später zu den „Young Voices“ oder den „Joyful Singers“ gewechselt. Daher feiern die 3 Chöre gemeinsam dieses Jubiläum. Vielleicht macht Ihnen dieses Ereignis Lust darauf, in einem der Chöre mitzusingen. Wir freuen uns in allen Chören (Regenbogenchor – „Young Voices“ – „Joyful Singers“ - Spätlese) über neue Mitglieder. Tamara Eisenkrämer hat mit Chorkindern szenische Standbilder zusammengestellt, die werden bei der Aufführung das Musical auf der Leinwand bildlich begleiten. Freuen Sie sich auf ein Musical mit einer spannenden Geschichte, schwungvollen und nachdenklichen Liedern, berührenden Fotos und einer großen Schar von Sängerinnen und Sängern. Leitung: Christel Schelle
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
in der ev. Kirche in Schnellenbach
Veranstalter
Evangelische Kirchengemeinde Ründeroth

Mehr Informationen >>>

Wander-Ausstellung „Wunderwelt Wiese“ im Rahmen des LVR-Projektes „Naturschutz trifft Kulturlandschaft“ im Rathaus Engelskirchen Engelskirchen

08.06.2018

Musik

läuft bis zum Fr, 08.06.2018

Informationen für Groß und Klein rund um das Thema Wiesen und Weiden im Bergischen Land Ringelnatter, Blutströpfchen, Moschus-Malve und Feldhase… Das sind nur ein paar Beispiele für Arten, die in bergischen Wiesen vorkommen und die man vom 21.5.2018 bis zum 8.6.2018 in der Ausstellung „Wunderwelt Wiese“ im Rathaus der Gemeinde Engelskirchen bestaunen kann. Die Ausstellung zum Thema Wiesen und Weiden besteht aus zehn Info-Tafeln, die allerhand Informationen für Groß und Klein enthalten: Angefangen mit der Entwicklung vom Wald zur Wiese, verschiedenen Pflanzen- und Tierarten in der bergischen Wiese, die näher vorgestellt werden, bis hin zur landwirtschaftlichen Nutzung und kulinarischen Tipps. Aber auch zum Anfassen und Mitmachen ist etwas dabei: z.B. verschiedene Modelle und Pappaufsteller, um einzelne Arten noch genauer kennenzulernen. Das Wiesensimulator-Spiel animiert dazu, selbst zum Bewirtschafter einer Wiese zu werden und auszu-probieren, wie sich beispielsweise verschiedene Mengen Dünger auf den Ertrag der Ernte und die Artenvielfalt in diesem Ökosystem auswirken. Zum Bestaunen lädt eine Bildershow auf dem großen Monitor ein, die Tiere, Pflanzen und Bewirtschaftung der Wiesen im Bergischen Land vorstellt. Finanziert wurde die gesamte Ausstellung durch den Landschaftsverband Rheinland im Rahmen des Projektes „Naturschutz trifft Kulturlandschaft“. Erarbeitet wurde die Ausstellung in Zusammenarbeit der Biologischen Station Oberberg und Rhein-Berg mit den Partnern des landesweiten Modellprojektes „Landwirtschaft und Naturschutz“.
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
im Foyer des Rathauses
Engels-Patz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Landschaftsverband Rheinland in Zusammenarbeit der Biologischen Station Oberberg und Rhein-Berg

Mehr Informationen >>>

Kunst-Workshop: ASSEMBLAGEN - im Alten Wolllager Engelskirchen

08.06.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

Fr, 08.06.2018 - So, 10.06.2018

...mit Manuele Klein & Detlev Weigand Erstellung von "Raumgreifenden Bildern". Objekte aus Collagen und unterschiedlichen Materialien. Assemblagen bieten spannende - auch für ungeübte kreative Menschen - Möglichkeiten interdisziplinär mit dem Medium Kunst sich auseinander zu setzen, da sie sich aus verschiedenen Teilbereichen, wie Malerei, Fotografie, Collagen, Objekte frei zusammenfügt. Die beiden Kunstschaffenden Manuele Klein und Detlev Weigand werden Sie / Euch an diesem Wochenende anhand von professionellen Exponaten in diese besondere Technik einführen. Die erstellten Werke werden am Ende des Workshops zu einer Ausstellung gestaltet und vor Publikum präsentiert. Freitag        von 16.00 - 18.30 Uhr Samstag    von 10.30 -  13.00 Uhr
.....gemeinsame Mittagspause ....
                            14.30 - 17.00 Uhr Sonntag    von 10.30 - 13.00 Uhr
......gemeinsame Mittagspause.....
                           14.30 - 17.00 Uhr
um 17.00 Uhr Vernissage und Ende

Kosten pro Person: 
Material 30 Euro  
Teilnahmegebühr 50 Euro   ohne Altersbegrenzung Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung bis 31.5.2018 unter info@engelsart.de oder 02261-61253. Bis dahin sollte auch die Teilnahmergebühr auf das Konto Kulturleben -EngelsArt bei der KSK Köln, DE36 3705 0299 0324 0105 14 eingegangen sein. Mindestteilnehmerzahl 8, höchstens 15.
Allgemeines

Veranstaltungsort
Altes Baumwolllager
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Kunst- und Kulturinitiative Engels-Art

Mehr Informationen >>>

Wander-Ausstellung „Wunderwelt Wiese“ im Rahmen des LVR-Projektes „Naturschutz trifft Kulturlandschaft“ im Rathaus Engelskirchen Engelskirchen

21.05.2018

Musik

Mo, 21.05.2018 - Fr, 08.06.2018

Informationen für Groß und Klein rund um das Thema Wiesen und Weiden im Bergischen Land Ringelnatter, Blutströpfchen, Moschus-Malve und Feldhase… Das sind nur ein paar Beispiele für Arten, die in bergischen Wiesen vorkommen und die man vom 21.5.2018 bis zum 8.6.2018 in der Ausstellung „Wunderwelt Wiese“ im Rathaus der Gemeinde Engelskirchen bestaunen kann. Die Ausstellung zum Thema Wiesen und Weiden besteht aus zehn Info-Tafeln, die allerhand Informationen für Groß und Klein enthalten: Angefangen mit der Entwicklung vom Wald zur Wiese, verschiedenen Pflanzen- und Tierarten in der bergischen Wiese, die näher vorgestellt werden, bis hin zur landwirtschaftlichen Nutzung und kulinarischen Tipps. Aber auch zum Anfassen und Mitmachen ist etwas dabei: z.B. verschiedene Modelle und Pappaufsteller, um einzelne Arten noch genauer kennenzulernen. Das Wiesensimulator-Spiel animiert dazu, selbst zum Bewirtschafter einer Wiese zu werden und auszu-probieren, wie sich beispielsweise verschiedene Mengen Dünger auf den Ertrag der Ernte und die Artenvielfalt in diesem Ökosystem auswirken. Zum Bestaunen lädt eine Bildershow auf dem großen Monitor ein, die Tiere, Pflanzen und Bewirtschaftung der Wiesen im Bergischen Land vorstellt. Finanziert wurde die gesamte Ausstellung durch den Landschaftsverband Rheinland im Rahmen des Projektes „Naturschutz trifft Kulturlandschaft“. Erarbeitet wurde die Ausstellung in Zusammenarbeit der Biologischen Station Oberberg und Rhein-Berg mit den Partnern des landesweiten Modellprojektes „Landwirtschaft und Naturschutz“.
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
im Foyer des Rathauses
Engels-Patz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Landschaftsverband Rheinland in Zusammenarbeit der Biologischen Station Oberberg und Rhein-Berg

Mehr Informationen >>>

Kunstausstellung: Kinetische Kunstobjekte von Christoph Steeger Engelskirchen

12.05.2018

Musik

läuft bis zum Sa, 12.05.2018

"Und sie bewegt sich doch" Bei der Begegnung mit den Objekten von Christoph Steeger wird man hineingezogen in Abläufe, in kleinere Aktionen, welche die Objekte oft automatisch ausführen. Manchmal laden sie aber auch dazu ein, eine Bewegung in Gang zu setzen: Knöpfchen drücken erwünscht! – Das hat vordergründig einen gewissen Erlebnischarakter. Man will wissen, was das Ding kann und der Technikinteressierte will wissen, wie es konstruiert ist. Insoweit kommen die Werke etwas spielerisch daher, und das Herumspielen mit Mechanik und Elektrik ist nach eigener Aussage auch ein Teil des Antriebes für den Künstler. Aber er nennt seine Objekte auch „poetische Maschinen" und verweist damit auf die Bedeutungsebene jenseits der Erscheinung. "kinetai kai re ta panta" – „es wird bewegt und alles fließt", heißt es beim griechischen Philosophen Heraklit, der davon ausging, dass die sichtbare Bewegtheit der Ausdruck eines ständigen Fließens, eines universellen Werdens und Vergehens ist. Wer sich aber im stetigen Werden beheimatet, befreundet sich mit dem Vergehen, auch mit dem eigenen, und es wird leichter. So will der Künstler seine Werke auch als „leicht" verstanden wissen. Ein mechanischer Kopf, der die Zunge herausstreckt, oder eine Flasche, die betrunken wankt, erscheinen humorvoll, eine Gruppe eigenartig rotierender Kegel erzeugt leichte Luftzüge. Dabei geht es dem Künstler auch um die Dramatik der Abläufe. So widerstreitet eine Kugel, die - in einem großen Bogen gelagert - ihre Laufbahn nehmen will, mit dem Gegenschwung der Laufbahn selbst und daraus entsteht ein schwankendes tänzerisches Miteinander. An manchen Objekten gilt es, sie sanft anzustoßen oder sie anzupusten. Wieder andere fordern vom Betrachter, dass er still und mit etwas Ausdauer verweilt und genau hinschaut, weil die Bewegung anders nicht wahrzunehmen ist. Christoph Steeger studierte Bildhauerei an der FH-Köln und wurde 1989 Meisterschüler von Prof. Anton Berger. Zeitgleich schuf er Bühnenbilder für den modernen Tanz und arbeitete bis zum Ende der Neunziger Jahre als freischaffender Künstler in Köln, bis er eine Laufbahn als Film-und Fernsehausstatter begann. Seit 2012 lebt er in Berg- Krälingen, in der Nähe von Altenahr. Vernissage: 22. April, 16:00 Uhr im Foyer des Rathauses Engelskirchen, Engels-Platz 4  Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros besucht werden. Montag - Donnerstag             8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag                                      8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Samstag                                10.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
Foyer des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Gemeinde Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Moderierte Filmmatinee „Explosion der Schaulust – Kinokultur und Gesellschaft vor 1915“ Engelskirchen

10.05.2018

Kultur, Kunst, Literatur

Do, 10.05.2018, 11:30 Uhr

Licht aus, Vorhang auf – Im Rahmen der aktuellen Wechselausstellung „Die Macht der Mode“ bietet das Kraftwerk Ermen & Engels ein ganz besonderes Kinoerlebnis! Der Filmhistoriker Peter Ellenbruch zeigt Schätze des frühen Kinos und erläutert, wie sich nach 1895/96 der Film zum Massenmedium entwickelte. Vor allem in den (europäischen) Großstädten gehörten Lichtspieltheater bald für viele zum alltäglichen Unterhaltungsprogramm. Dabei war die Phase des frühen Kinos alles andere als ein primitiver Anfang! Vielmehr sprühte es vor dem Ersten Weltkrieg von kreativen Ideen. Das Kino brachte vielfältige (inzwischen oft vergessene) Filmformen hervor, welche uns noch gegenwärtig ins Staunen versetzen. In den Filmprogrammen gab es genauso spektakulär eingefärbte Naturbilder wie anarchische Komödien, opulent ausgestattete kleine Melodramen liefen neben rasanten kurzen Krimis. Genießen Sie mit dem Filmexperten die vielschichtige Kinokultur jener Zeit, die die damalige Gesellschaft viel weniger in einem biederen Korsett erscheinen lässt, als man es vielleicht annehmen mag. Kosten: 7 € inkl. Eintritt, ermäßigt 6,50 €, Kinder/Jugendliche frei, bitte keine Gruppen! Achtung, begrenzte Platzanzahl!
Allgemeines

Veranstaltungsort
Im Kino Sonderausstellung „Die Macht der Mode“
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Kunstausstellung: Kinetische Kunstobjekte von Christoph Steeger Engelskirchen

22.04.2018

Musik

So, 22.04.2018 - Sa, 12.05.2018

"Und sie bewegt sich doch" Bei der Begegnung mit den Objekten von Christoph Steeger wird man hineingezogen in Abläufe, in kleinere Aktionen, welche die Objekte oft automatisch ausführen. Manchmal laden sie aber auch dazu ein, eine Bewegung in Gang zu setzen: Knöpfchen drücken erwünscht! – Das hat vordergründig einen gewissen Erlebnischarakter. Man will wissen, was das Ding kann und der Technikinteressierte will wissen, wie es konstruiert ist. Insoweit kommen die Werke etwas spielerisch daher, und das Herumspielen mit Mechanik und Elektrik ist nach eigener Aussage auch ein Teil des Antriebes für den Künstler. Aber er nennt seine Objekte auch „poetische Maschinen" und verweist damit auf die Bedeutungsebene jenseits der Erscheinung. "kinetai kai re ta panta" – „es wird bewegt und alles fließt", heißt es beim griechischen Philosophen Heraklit, der davon ausging, dass die sichtbare Bewegtheit der Ausdruck eines ständigen Fließens, eines universellen Werdens und Vergehens ist. Wer sich aber im stetigen Werden beheimatet, befreundet sich mit dem Vergehen, auch mit dem eigenen, und es wird leichter. So will der Künstler seine Werke auch als „leicht" verstanden wissen. Ein mechanischer Kopf, der die Zunge herausstreckt, oder eine Flasche, die betrunken wankt, erscheinen humorvoll, eine Gruppe eigenartig rotierender Kegel erzeugt leichte Luftzüge. Dabei geht es dem Künstler auch um die Dramatik der Abläufe. So widerstreitet eine Kugel, die - in einem großen Bogen gelagert - ihre Laufbahn nehmen will, mit dem Gegenschwung der Laufbahn selbst und daraus entsteht ein schwankendes tänzerisches Miteinander. An manchen Objekten gilt es, sie sanft anzustoßen oder sie anzupusten. Wieder andere fordern vom Betrachter, dass er still und mit etwas Ausdauer verweilt und genau hinschaut, weil die Bewegung anders nicht wahrzunehmen ist. Christoph Steeger studierte Bildhauerei an der FH-Köln und wurde 1989 Meisterschüler von Prof. Anton Berger. Zeitgleich schuf er Bühnenbilder für den modernen Tanz und arbeitete bis zum Ende der Neunziger Jahre als freischaffender Künstler in Köln, bis er eine Laufbahn als Film-und Fernsehausstatter begann. Seit 2012 lebt er in Berg- Krälingen, in der Nähe von Altenahr. Vernissage: 22. April, 16:00 Uhr im Foyer des Rathauses Engelskirchen, Engels-Platz 4  Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros besucht werden. Montag - Donnerstag             8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag                                      8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Samstag                                10.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
Foyer des Rathauses
Engels-Platz 4
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Gemeinde Engelskirchen

Mehr Informationen >>>

Christina Lux Gummersbach

20.04.2018

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
20.04. um: 20:00Uhr

Sie glänzt als Perle im Meer der Songschreiber, lässt ihre Gitarre wie eine ganze Band klingen und die Stimme strahlen: Christina Lux auf ihrer Leise-Bilder-Tour, begleitet von Oliver George


Mehr Informationen >>>

Lieselotte macht Urlaub Gummersbach

11.04.2018

Kultur, Kunst, Literatur

Ort: Kreis- und Stadtbücherei Gummersbach, Moltkestr. 43, 51643 Gummersbach
11.04. um: 15:30Uhr

Im Zentrum der Veranstaltung steht die Bilderbuchgeschichte um die Kuh Lieselotte, die mit allen Sinnen erfahren wird. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an!


Mehr Informationen >>>

Forum XXelle: Die zerbrechliche Frau - Was ist krank und was ist normal? Wiehl

11.04.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

11.04.2018 20:00 Uhr

Immer genauer wird versucht zu unterscheiden, was krank und was normal ist. Besonders Frauenthemen werden gesellschaftlich ausgeklammert und auf Therapien ausgelagert. Besonders Gewalterfahrungen sind etwas, was nur noch in therapeutische Kontexte verlagert wird, beziehungsweise mit Therapeutinnen oder Therapeuten besprochen wird. Statt sich mit Situationen und Verhältnissen zu beschäftigen, die zu Gewalt führen, stehen die Emotionen im Vordergrund. Es gibt Emotionen die sind erwünscht und akzeptiert, andere müssen reguliert werden. Verhalten und Empfindungen werden für krank erklärt. Welches Bild von Frauen wird in diesen Strukturen reproduziert? Wie hängen Begriffe wie „Opfer“ und „Betroffene“ damit zusammen? Wie viel Schutz benötigen Frauen, und wie zerbrechlich sind sie eigentlich? Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die Probleme der Vereinzelung durch Psychiatrie und Psychotherapie. Ebenso soll es eine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Frauenbildern und eingeschränkten Vorstellungen über den Umgang mit (sexualisierter) Gewalt geben. Referentin : Peet Thesing, Autorin, Kulturwissenschaftlerin, Wendo- Trainerin
Veranstaltungsort: Halle 32 Gummersbach
Veranstalter: Forum XXelle
Kontakt: 02262/ 99-212, b.loidl[ät]wiehl.de
Weitere Infos (PDF)


Mehr Informationen >>>

Denkwerkstatt: Vom konstruktiven Umgang mit den eigenen Gefühlen - Vortrag und Diskussion in der Denkwerkstatt Wiehl

22.03.2018

Senioren

22.03.2018 19:30 - 21:00 Uhr
Bildungsreferent Wolfgang Vorländer lädt im Rahmen der Wiehler Denkwerkstatt zu einem zweiten Vortrag über die Bedeutung menschlicher Gefühle aus neurobiologischer und psychologischer Sicht ein. Aufgrund der lebhaften Resonanz auf den vorausgegangenen Vortrag geht es diesmal um die Funktion und Wirkung von Emotionen und Gefühlen in zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Bezügen. „Gefühle sind Wegweiser für ein glückliches Leben, aber ungeprüfte Gefühle können uns und anderen auch Schaden zufügen, wie es bei Feindbildern oder Fremdenhass der Fall ist“, so der Nümbrechter Theologe und Berater. Wie es gelingen kann, den eigenen Gefühlen einerseits zu trauen und ihnen andererseits „auf die Schliche“ zu kommen und sie durch Vernunft so zu steuern, dass sie Wohlbefinden und gelingendes Zusammenleben fördern und nicht destruktiv gefährden, steht im Mittelpunkt der Ausführungen Vorländers. Wie immer sind ZuhörerInnen im Anschluss an den Vortrag zu Resonanz und Gespräch eingeladen. Die Veranstaltung findet statt im Wintergarten von Haus Tabea des Seniorenzentrums Bethel in Wiehl-Wülfringhausen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Veranstaltungsort: Nümbrecht
Homepage: www.vorlaender-lebensweise.de/category/lebensweise/lern-und-denkwerkstatt/.
Kontakt: Kontakt: Tel. 02293-81 50 77, wolfgang[ät]vorlaender.net



Mehr Informationen >>>

Lieselotte sucht einen Schatz Gummersbach

28.02.2018

Kultur, Kunst, Literatur

Ort: Kreis- und Stadtbücherei Gummersbach
28.02. um: 15:30Uhr

Bilderbuchkino für dreijährige Kinder. Im Zentrum der Verantstaltung steht die Bilderbuchgeschichte, die mit allen Sinnen erfahren wird. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an!


Mehr Informationen >>>

Der Bröltalbahn ein Denkmal gesetzt - neues Buch, Bildervortrag Waldbröl

18.02.2018

Workshop, Kurs, Informationsrunde

18. Februar 2018 | 17:00 Uhr
Veranstalter: WKT Waldbröler Kulturtreff
Veranstaltungsort: AWO-Haus, Schladerner Straße 12, Waldbröl Beschreibung: Aufgrund des überwältigenden Zuspruchs stellt Ulrich Clees am Sonntag, 18.02.2018, 17.00 noch einmal das Buch über die Bröltalbahn / Rhein-Sieg vor und unternimmt mit den Zuhörern/Zuschauern eine Zeitreise in Bildern. Der Eintritt ist frei. Das Buch ist unter dem Titel „Die Rhein-Sieg Eisenbahn. Pionier der deutschen Schmalspurbahnen“ im LokReport Verlag erschienen (ISBN 978-3-935909-20-4). Das gebundene Buch im DIN-A4-Format hat 280 Seiten mit mehr als 430 Bildern, davon mehr als 50 in Farbe, und enthält mehr als 200 Zeichnungen. Es kostet 39,90€. Es ist bei der Buchvorstellung ebenso erhältlich wie bereits jetzt in jeder guten Buchhandlung. Im Bröltal fuhr der letzte Zug schon 1954, der allerletzte Zug der Bahn rollte am 17. Mai 1967 aus dem Westerwald nach Beuel. An die Bahn erinnern viele Denkmäler, zum Beispiel in Waldbröl der Brölbahnkreisel. Ein eigenes Museum hat die Bahn in Asbach, wo im Lokschuppen die Dampflok 53 zu Hause ist. Das Museum im Lokschuppen und im Bahnhofsgebäude ist im Jahr 2018 am zweiten Sonntag der Monate April bis Oktober jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.  


Mehr Informationen >>>

EngelsArt in den Häusern: Klavierabend mit Athina Poullidou Engelskirchen

18.02.2018

Kirche, Brauchtum

So, 18.02.2018, 17:00 Uhr

Athina Poullidou wurde in Nicosia/ Zypern geboren. Nach ihrer Ausbildung und dem Gewinn zahlreicher Wettbewerbe setzte sie mit großem Erfolg ihr Studium an der Kölner Musikhochschule bei Prof. Günter Ludwig und Prof. Pavel Gililov fort. Künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung 1982, Konzertexamen 1985 bei Prof. Pavel Gililov. Verschiedene Meisterkurse rundeten ihre Ausbildung ab. Athina Poullidou konzertiert in verschiedenen Ländern Europas und ist häufig zu Gast bei internationalen Musikfestivals. Als Solistin trat sie unter der Leitung von namhaften Dirigenten wie Peter Eötvös, Guido Ajmone-Marsan und Sebastian Weigle auf und spielte mit der Philharmonia Hungarica, dem Orchester der Landes-bühne Sachsen-Anhalt und mit dem Kammerorchester Carl-Philipp-Emanuel-Bach im großen Schauspielhaus in Berlin. Neben ihrer Konzerttätigkeit betreut sie junge, talentierte Nachwuchspianisten. Zuletzt leitete sie einen Meisterkurs für Klavier an der Academy of music in Jakarta / Indonesien. Ihre CD- Einspielungen verschiedenster Komponisten haben in der Fachpresse große Beachtung gefunden. Zusätzlich ist Athina Poullidou immer wieder in Rund-funk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland zu hören. In den letzten Jahren tritt Athina Poullidou öfter auch als Interpretin zyprischer Werke u.a. beim Fest "50 Jahre Europa" in Berlin, dem "Zyprischen Frühling" in München, bei den"Zyprischen Momenten" in Köln und der Buchmesse in Frankfurt auf. Die Moderation ihrer Konzerte ist der Künstlerin ein wichtiges Anliegen. Damit baut sie einen sehr persönlichen Kontakt zum Publikum auf und gibt hilfreiche Informationen zu den Kompositionen.

PROGRAMM "Natur-Klang-Bilder" Athina Poullidou, Klavier und Moderation Yannis Constantinidis (1903-1984)
aus „Inseltänze“ Béla Bartók (1881-1945)
Suite op. 14
Allegretto-Scherzo-Allegro molto-Sostenuto Joaquin Rodrigo (1901-1999)
aus „Vier andalusische Bilder
Der Fischverkäufer – Kleine Boote von Cadiz Béla Bartók (1881-1945)
Rumänische Volkstänze Claude Debussy (1862-1918)
Bruyères
Reflets dans l`eau Edvard Grieg (1843-1907)
aus „Lyrische Stücke“
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Konzerte und Ausstellungen

Veranstaltungsort
Fam. Pabst
Walbach 7
51766 Engelskirchen
Veranstalter
Kunst und Kulturinitiative EngelsArt

Mehr Informationen >>>

Planet Wüste Gummersbach

18.01.2018

Musik

Ort: Halle 32, Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
18.01. um: 19:30Uhr

Der bekannte Fotograf und Autor Michael Martin präsentiert mit seinem neuen Vortrag eine faszinierende Bilderreise durch die Trocken- und Eiswüsten der Erde.


Mehr Informationen >>>


Suchergebnis: 0 - 30 vor von 68 | für Suche ' Bilder'

Termine veröffentlichen war noch nie so schnell.

Einfache Bedienung auch mit dem Smartphone
Mit nur zwei Klicks können Sie Ihre Events veröffentlichen. Als Veranstalter können Sie hier Schreibrechte für unseren Kalender freischalten lassen: mv@media-x-vision.de Zu den Veranstaltungen in Oberberg